Mixology: Magazin fur Barkultur

Thomas Henry startet in Deutschland

Limonaden 30.8.2010 7 comments

Im Herbst 2010 soll eine neue Limonadenserie namens Thomas Henry mit den Sorten Tonic, Bitter Lemon, Ginger Beer, Ginger Ale und Soda auf den Markt kommen. Jan Berentzen ist Gesellschafter der neuen Firma.

Thomas Henry war ein Apotheker aus Manchester, der zu den Pionieren der Karbonisierung, das heißt der Anreicherung von Flüssigkeiten mit Kohlensäure gehörte. Er produzierte bereits in den späten 70er-Jahren des 17. Jahrhunderts Sodawasser in Fässern und angeblich auch in Glasflaschen.

Henry verkaufte auch Imitationen der damals begehrten natürlichen Mineralwässer Pyrmont und Seltzer. Für Sebastian Brack und Norman Sievert, die dem neuen deutschen Unternehmen Thomas Henry GmbH & Co. KG vorstehen, scheint vor allem die Tatsache wichtig zu sein, dass Thomas Henry früher als Jakob Schweppe in den Geschichtsbüchern und Enzyklopädien auftaucht. Letzterer startete erst Anfang der 80er-Jahre des 17. Jahrhunderts mit der seriellen Produktion von Sodas durch. 

Brack und Sievert wollen unter dem Namen des britischen Apothekers nun einen Platz im Markt der Longdrink-Limonaden erobern. Ihnen scheint nicht entgangen zu sein, dass sich hier seit Jahren ein Markt entwickelt, der nur unzureichend durch Importprodukte wie Fentiman’s und Fever Tree abgedeckt wird. Bisher hat kein Großunternehmen aus der Getränkebranche die Chance ergriffen, Alternativen zum Platzhirsch Schweppes anzubieten, die ein gewisses Image ausstrahlen, das über eine reine Me-Too-Mentalität hinausgeht. 

Laut Branchenblatt "Inside" ist neben Jan Berentzen auch Axel Schneider von Großhändler Thomax im Start-Up Thomas Henry involviert. Offensichtlich soll diese Partnerschaft gleich zu Beginn die Distribution sicherstellen. Ob Schneider auch Gesellschafter des Unternehmens ist, wollte uns Sebastian Brack auf Nachfrage nicht bestätigen. Im Bericht von Inside wird kommuniziert, dass Thomas Henry ausschließlich über den Getränkefachgroßhandel und die Gastronomie vertrieben werde.

Auf der Internetseite des Unternehmens heißt es jedoch, dass man sowohl kleine Glasgebinde im 20er-Kasten als auch 1-Liter-PET-Flaschen anbieten werde. Das widerspricht auf jeden Fall einer Premium-Stratregie, wie sie Marken wie Q Tonic, Fentiman’s und Fever Tree verfolgen, die aussschließlich in Glasgebinden und Portionsgröße abfüllen.

Preislich auf dem Niveau von Schweppes

Auf die Frage nach der preislichen Positionierung teilte uns Sebastian Brack mit, dass man sich "auf dem gleichen Preis-Level wie Schweppes bewegen" werde. Mit dem direkten Anfgriff auf Schweppes möchte man offenbar auf Anhieb einen größeren Marktanteil erobern. "Wir lassen für unsere Verhältnisse gleich recht viel abfüllen in der ersten Charge", bestätigt Brack. "Wir haben für Thomas Henry auch eine eigene Flasche produzieren lassen, die es sonst auf dem deutschen Markt nicht gibt." Die PET-Flaschen erklärt Brack, der früher für den Energie-Drink "Schwarze Dose" gearbeitet hat, damit, dass diese, aus seiner Erfahrung heraus, "als Auffüller in Clubs" benötigt werden. 

"Wir wollen eine kleine, feine Marke werden und speziell für Bars, Clubs und Hotels da sein." umschreibt er die Philosophie des Unternehmens. Hauptunterscheidungsmerkmal der Thomas-Henry-Linie im Vergleich zum Marktführer sind ein Tonic Wasser mit höherem Chinin-Gehalt und das erste tatsächlich in Deutschland produzierte Ginger Beer in kommerzieller Abfüllung, das wie alle Produkte auf einer speziell entwickelten, eigenen Rezeptur beruht. Die beiden Unternehmer haben im Vorfeld bereits viele Multiplikatoren in Deutschland mit Samples versorgt und um Feedback gebeten.

Was tatsächlich drin ist in Thomas Henry, wird man allerdings erst im Oktober oder November sehen. Zu diesem Zeitpunkt hoffen die Macher der Marke aufgestellt zu sein: "Erwachsen, intensiv und gutaussehend." Das versprechen zumindest drei immer wiederkehrende Schlagwörter auf der Internetseite. Warten wirs ab. 

 

Link: www.thomas-henry.de

7 comments

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel