TOP

Mediterranean Inspirations 2016: das deutsche Finale in Barcelona

Das spanische Edelprodukt Gin Mare rief auch 2016 zur Mediterranen Inspirations Competition auf. Beim deutschen Finale unweit von Barcelona qualifizierte sich Marius Köhne für das internationale Finale im September auf Ibiza.

Bei strahlender Sonne und im Schatten der ehrwürdigen Destillerie des spanischen Gin Mare, der „Kapelle des Gin“, traten Mitte Juni vier Bartender aus Deutschland im Halbfinale des Mediterranean Inspirations Cocktailwettbewerbs 2016 mit ihren Kreationen gegeneinander an, um sich einen Platz beim internationalen Finale auf Ibiza zu sichern. Schauplatz an dem warmen Junitag war das Anwesen der katalanischen Gin-Marke in dem kleinen Fischerdorf Vilanova.

Die deutschen Teilnehmer in Barcelona

Für das Deutschlandfinale hatten sich im Vorfeld Sarah Deuss aus der Taos Skybar in Stuttgart, Sebastian Sammer aus der Saphire Bar in Berlin, Sembo Amirpour aus der The Old Jacob Bar in Bonn und Marius Köhne aus dem Kölner Little Link qualifiziert.

Es galt, im Vorfeld drei Cocktailrezepturen einzureichen, um sich für die Teilnahme an dem Wettbewerb vor mediterraner Kulisse zu bewerben. Gefordert waren ein „Mediterranean Gin and Tonic“, ein sogenannter „Mare Nostrum“-Cocktail und ein „Gastro-Bartender“-Drink.

Soweit die Vorgaben – bei entspannter Atmosphäre und einer leichten Meeresbrise zeigten die Bartender ihr Können. Die Jury setzte sich zusammen aus Jens Hasenbein vom MIXOLOGY Magazin, Mario Ippen, dem Inhaber der Lemon Lounge Bremen sowie dem Barchef des Boadas Cocktails in Barcelona, Adal Márquez. Pro Teilnehmer mussten zwei Cocktails gemixt werden: der Gin Mare Gin Tonic Twist  sowie eine Eigenkreation der Bartender, der „Mare Nostrum“. Bei beiden stand natürlich der Gin Mare mit seinen Aromen von Rosmarin, Thymian und Olive im Vordergrund.

Ein Kölner gewinnt

Marius Köhne entschied das Finale schließlich für sich. Er brachte zwei spannende Varianten der jeweiligen Drinks mit und überzeugte die Jury mit einer Gin & Tonic-Variante Cab Juby mit orientalischer Saffran-Zuckerwatte und seinem „Mare Nostrum“ Cocktail La Cabra Borracho mit Ziegenkäse-Cordial und Chorizo Rim.

Der Kölner wird sich nun am 4. September den Finalisten aus Spanien, USA, Portugal, Italien und dem Vereinigten Königreich stellen. Das Finale des Mediterranean Inspirations Cocktailwettbewerbs wird, wie auch in den letzten Jahren, in der Villa Mare auf Ibiza vor atemberaubender Mittelmeerkulisse stattfinden. Wir drücken Marius die Daumen und werden bei MIXOLOGY ONLINE über den Gewinner berichten.

La Cabra Borracho

Zutaten

5 cl Gin Mare
5,5 cl Ziegenkäse-Cordial*
1,5 cl Hierbas (z. B Tunel Medium Dry)
Chorizo Rim **

Foodpairing: Wildkräutersalat mit Granatapfelkernen

Zubereitung

Den Glasrand eines Tumblers mit Honig einpinseln und den Chorizo Staub als Crusta über den Glasrand verteilen, erst danach das Cocktail-Glas vorkühlen. Alle Zutaten mit Eiswürfeln in einen Shaker geben und kräftig schütteln. Anschließend den Drink in den vorgekühlten Tumbler auf Eis strainen.

*Ziegenkäse-Cordial:

Ziegenfrischkäse, Honig, Zuckersirup, Zitronensäure, Rosmarin, Thymian, Saffran, Zitronenabrieb. Alles im Sous-vide-Bad erhitzen und anschließend passieren.

**Chorizo Rim:

Chorizo am Stück in kleine Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ausbacken. Mit Tüchern restliches Fett abnehmen und für fünf Stunden im Dörr Schrank dehydrieren. Anschließend mit einem Mörser zu Pulver verarbeiten.

Glas

Garnitur

Kommentieren

Ich akzeptiere