Gewinner Made in GSA

Die Gewinner der Made in GSA Competition 2014

News 16.2.2014

Am gestrigen Montag fand das Finale der diesjährigen „Made in GSA Competition“ statt. Dank eines großartigen Teilnehmerfeldes, tollen Sponsoren und nicht zuletzt dem perfekten Service des Teams der Cortiina Bar durfte man sich über einen reibungslosen Wettbewerb freuen, an dessen Ende ein verdienter Sieger und viele zufriedene Teilnehmer standen.

Die zwölf Finalisten der Made in GSA Competition 2014 trafen sich gestern am frühen Nachmittag in der Bar des Cortiina Hotels, um ihre beiden Cocktails der hochkarätig besetzten Jury zu präsentieren. Jeweils ein Long und ein Short Drink waren zu mixen. Für beide Drinks konnten sich die Kandidaten aus dem großen Pool der Sponsorenprodukte bedienen. Am Ende hieß der klare Sieger André Pintz aus dem Steigenberger Grandhotel Handelshof Leipzig. Der junge Barmann, der sich in der Vergangenheit schon bei mehreren Wettbewerben ins Rampenlicht schieben konnte, überzeugte mit einer durchdachten Präsentation und viel Charme vor der Jury. Beinahe überflüssig zu erwähnen, dass er mit seinen Cocktails natürlich auch geschmacklich punktete. Trotz der oftmals als Nachteil empfundenen Startnummer Eins konnte Pintz eine nicht zu überwindende Messlatte für die nachfolgenden Kollegen setzen.

Professionelle Einstellung

„Ob man nun als erster oder letzter in den Wettbewerb geht, spielt doch kaum noch eine Rolle. Bei dem Niveau, auf dem wir uns mittlerweile bei den meisten Wettbewerben bewegen, muss man so gut vorbereitet sein und ein klares Konzept haben und das muss dann präsentiert werden.“ Mit diesen Worten erklärt Pintz die Einstellung, die ihn zum Sieg führte. Bei aller Professionalität, mit der die Kandidaten in den Wettbewerb gingen, war es dennoch toll, wie kollegial man miteinander umging. Kontakte knüpfen und sich austauschen war mindestens so wichtig wie die Competition selbst. Ähnlich wie Pintz sieht es auch der zweitplatzierte Hubert Peter aus „Die Au“ in Wien: „Für mich ein perfekter Wettbewerb, nicht nur weil ich so gut abgeschnitten habe. Erst der großartige Nachmittag mit tollen Kollegen und dann noch der krönende Abschluss mit gemeinsamen Essen und Barbesuch.“

New Orleans und Berlin rufen

Und während André Pintz sich auf die Reise nach New Orleans im Sommer freuen darf, verriet der Österreicher nach seinem Auftritt dem anwesendem Fernsehteam, dass er sich am meisten über den zweiten Platz freuen würde, da er unbedingt zum Bar Convent in Berlin möchte im Herbst. Und auch der Drittplatzierte, Marian Krause aus dem Spirits in Köln, war hochzufrieden mit seiner Platzierung. Er darf sich nun im Shop von Cocktailian.de austoben und für insgesamt 500 Euro Barzubehör und Spirituosen bestellen. Und dann gab es ja noch die Sonderkategorie. Christian Kern, der im Vorjahr bereits den dritten Platz belegt hatte, konnte sich diesen erstmals ausgeschriebenen Titel sichern und ist nun stolzer Besitzer eines Meehan Bartender Bags. Der in der Berliner Saphire Martini Lounge tätige Kern bestätigt dem Wettbewerb insgesamt eine tolle Entwicklung: „Die Organisation und Durchführung sowie der ganze Ablauf des Wettbewerbs waren fantastisch und eine tolle Steigerung im Vergleich zum letzten Jahr. Bei der Entwicklung wird die Made in GSA Competition zu einem der jährlich wichtigsten Wettbewerbe werden.“

Während es also schon erste Vorfreude auf die dritte Auflage der Competition für heimische Produkte gibt, sollen an dieser Stelle aber erst einmal die Siegerdrinks des Jahres 2014 präsentiert werden. Wir päsentieren den Short Drink und den Long Drink von André Pintz.

 

Short Drink
The Burning Huntsman

3,5 cl Slyrs Bavarian Single Malt
1 cl Jägermeister
1 BL Kristallzucker
1 cl Absinth, Absthof 66%vol., als Spray
1,5 cl Carpano Antica Formula

Glas: Tumbler
Garnitur
: Orangenschale, Sternanis, Zimt
Zubereitung
: Zucker in das Glas geben und mit dem Absinth flambieren. Weiter Zutaten hinzugeben, mit Eiswürfeln auffüllen und kalt rühren.

 

Long Drink
Wedding In The Forest

2 cl Monkey 47 Sloe Gin
1 cl Vallendar Schwarze Johannisbeere
1,5 cl Jägermeister Winterkräuter
15 cl Goldberg Ginger Ale

Glas: Longdrink
Garnitur
: frische Brombeeren und Ringelblüten
Zubereitung
: Alle Zutaten außer dem Ginger Ale in einem Rührglas auf Eiswürfeln kalt rühren. In das vorgekühlte Gästeglas auf frische Eiswürfel abseihen und mit dem Ginger Ale auffüllen.

Made in GSA

Photo credit: Katja Hiendlmayer

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel