GSA

Made in GSA Competition 2018: Die Finalisten!

News 4.5.2018

Es wird ernst: Die Finalisten der Made in GSA Competition stehen fest. Wir freuen uns auf ein spannendes Finale mit aufregenden Drinks in Frankfurt am Main! 

Die Jury hat gesprochen: Rund dreieinhalb Wochen vor dem Finale der sechsten Made in GSA Competition, die am 28. Mai 2018 in Frankfurt am Main über die Bühne gehen wird, stehen die elf Finalisten des wichtigsten markenübergreifenden Cocktailwettbewerbs im deutschsprachigen Raum fest.

Die Mischung macht’s

Erneut freuen wir uns ganz besonders, dass nicht nur Teilnehmer aus allen drei Ländern den Einzug ins Finale geschafft haben – es sind ebenso wieder mehrere Finalisten mit von der Partie, die in ihrer täglichen Arbeit abseits der großen Metropolen mixen. Das anonymisierte Bewertungsverfahren, das nur bei wenigen Competitions zur Anwendung kommt, macht’s möglich: Was zählt, sind der Drink und die Story. Ob ein Bewerber in einer weltbekannten Bar arbeitet und schon andere Contests gewonnen hat oder nicht – für den Einzug ins Finale der Made in GSA Competition zählt diese Frage nicht im Geringsten. Fast unnötig ist es natürlich darauf hinzuweisen, dass die geheime Hauptstadt der Competition – Bamberg – mit zwei bzw. drei Teilnehmern wieder die meisten Bartender zur Endrunde schickt.

Beeindruckend ist auch die Zahl der Partnerprodukte, die beim Finale in den Gläsern landen werden. Denn von den rund 100 Produkten, aus denen die Bewerber für ihre Kreationen wählen konnten, sind tatsächlich 26 in den Finaldrinks enthalten. Die Made in GSA Competition 2018 – sie steht so sehr für Vielfalt wie niemals zuvor. Ebenso sind auch dieses Jahr wieder drei Bartenderinnen im Feld zu finden. Damit liegt der Anteil weiblicher Teilnehmerinnen zwar nicht ganz so hoch wie im letzten Jahr, aber dennoch deutlich höher als bei vielen anderen Competitions zu beobachten. Ein besonderer Grund zur Freude!

Wer überzeugt die Jury?

Für die elf glücklichen Finalisten geht es nun ans Finetuning: Wie soll der Drink präsentiert werden? Wird der Fokus auf die Rezeptur oder die Story gelegt? Wie bekommt man die Nervosität in den Griff? Denn die Jury aus Charles Schumann, Gerhard Tsai, Thomas Huhn und Branimir Hrkac schaut sicher nicht nur auf den Drink, sondern auf alle Details einer Präsentation.

Wir freuen uns auf einen tollen Finaltag in der Gekkos Bar in Frankfurt und wünschen den elf antretenden Bartendern viel Erfolg für ihre Vorbereitung. Und nun: Einen großen Applaus für die Finalisten:

Photo credit: Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel