Inventur am 05. August 2018

News 5.8.2018

Unsere sonntägliche Inventur beschäftigt sich heute mit dem Made in GSA Sieger-Cocktail für Zuhause, den Jägermeister Scholarship Gewinnern in Berlin, Deutschlands erfolgreichster Negroni Week und der Kehrseite des oft glorifizierten New Orleans. 

Die kommende Woche soll heiß bleiben – bis zu 35 Grad in manchen Städten Deutschlands. Mit großem Vergnügen hörten wir also von Philosophees Koldbrew Pop Up Coffee Bar in Berlin-Mitte. Bis zum 11. August gibt es dort erfrischende Kaffee-Varianten von Koldbrew Pure bis Tonic. Der Fokus liegt dabei auf der Nitrobrew-Technik, bei der Kaffee in einer speziellen Zapfanlage mit Stickstoff versetzt wird. Das verleiht ihm eine sämige Konsistenz mit Schaumkrone. Zum Cold Brew gibt es Live-Musik und Kaffee-Workshops. Also: Ihr findet uns in der Rosenthaler Strasse 66. Davor gibt’s noch alle News der Woche.

Made in GSA Gewinner-Cocktail für Zuhause

Martin Bornemanns Drink „Aureum“ gewann in diesem Jahr die Made in GSA Competition. Wer nachträglich mal kosten möchte, kann sich die Zutaten und Zubereitungsanleitung ab August einfach nach Hause schicken lassen. Das Berliner Start-Up Drink-Syndikat versendet seit 2014 Spirituosen und Rezepte – diesmal in Zusammenarbeit mit Appenzeller Alpenbitter, Hauptbestandteil des Siegercocktails. Schnell sein lohnt sich, denn die Made in GSA Boxen sind limitiert. Mit im Paket ist übrigens auch alles Notwendige für den zweitplatzierten Drink „Wandertag“ von Michael Rott.

Jägermeister Scholarship Gewinner in Berlin

Von Anfang August bis Ende September sind die Stipendiaten der „Jägermeister Scholarship Berlin Edition“ zu Gast in der Hauptstadt. Ella Lappalainen, derzeit in der Bar des Restaurants „Mutka“ im finnischen Jyväskylä tätig, wird die „Booze Bar“ in Friedrichshain unterstützen. Christopher Blas, der gegenwärtig im „Polite Provisions“ im US-amerikanischen San Diego arbeitet, wird in der „Amano Bar“ in Mitte anzutreffen sein. Und Jake Beaverstock aus Irland wird in der Bar des Hotel „Orania“ in Kreuzberg hinter dem Tresen stehen. Die drei berichten von ihren Erfahrungen in der Berliner Bar-Szene mit Videos und Posts auf ihren Social-Media Kanälen sowie auf dem Bartender-Netzwerk Hubertus Circle.

Deutschlands erfolgreichste Negroni Week

Bars kreieren ein Negroni-Sortiment und der Erlös geht an ein soziales Projekt ihrer Wahl – dieses Konzept steckt hinter der Negroni Week von Campari und Imbibe, das 2013 ins Leben gerufen wurde. An der diesjährigen Ausgabe im Juni nahmen weltweit 9.985 Bars teil, 1.098 davon in Deutschland, wo auch ein Rekord aufgestellt wurde: Mit 32.800 verkauften Negronis und einer Spendensumme von 61.500 Euro war es hierzulande die bisher erfolgreichste Aktionsrunde.

Die Kehrseite von New Orleans

„Der New Orleans Daiquiri ist nicht ‚craft‘“, schreibt die Washington Post in einer Bestandsaufnahme, die auch die negativen Seiten der von Bartendern oft glorifizierten Stadt aufzeigt. Viel eher sei der Drink einfach dazu da, einen betrunken zu machen – und zwar schnell. Daiquiris auf der Bourbon Street würden meist nicht von fähigen Bartender zubereitet, sondern aus Slushmaschinen gezapft. Auch würden viele nicht einmal Rum enthalten, sondern nur Gärungsalkohol. Ein Anlass für die Autorin, auch einmal wieder nach den guten Daiquiri-Spots in der Stadt Ausschau zu halten – und uns Rezeptvorschläge zu verraten. Happy Sunday!

Photo credit: Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.