Made in GSA Competition 2018: Likör & Wermut

Made in GSA 2018: die Sonderkategorie „Likör & Wermut“

News 23.2.2018

Likör & Wermut bilden eine der Sonderkategorien der Made in GSA Competition 2018. Wir beginnen mit dem Vorstellen der facettenreiche Produktauswahl aus GSA-Land.

Wo im letzten Jahr noch Obstbrand und Obstgeist aus deutschsprachigen Landen standen, wird es mit Likör & Wermut eine Spur (bitter-)süßer bis trockener zugehen. Eine der insgesamt zwei Sonderkategorien bei der Made in GSA Competition 2018 mit Finale in Frankfurt am Main widmet sich voll und ganz dem Thema Wermut und Liköre aus Deutschland, Österreich und Schweiz.

Auch schön: Alle Teilnehmer, deren Cocktail ein Produkt aus einer der beiden Sonderkategorien enthält, nehmen automatisch in der entsprechenden Sonderwertung teil. Denn natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder Preise in den Sonderkategorien abzuräumen. Wir können auch schon verraten, was der Gewinner der Kategorie Likör & Wermut als Trophäe bekommt. Und zwar eine brandneue Jende Bar Bag im Wert von über 500 Euro.

Ladies & Gentlemen: Die Fakten zu Likör & Wermut

Hier sind unsere acht Fakten zum Thema mit besonderem Blick auf die Made in GSA Competition:

  1. Sechs der 33 Produkte in der Sonderkategorie Likör & Wermut sind in diesem Jahr mindestens zum zweiten Mal dabei.
  2. Das heißt dann auch, dass sechs unserer insgesamt 26 Partner dieser Sonderkategorie Wiederholungstäter bei der Made in GSA Competition sind.
  3. Von den insgesamt 33 Produkten sind ganze zehn ein Wermut! Das ist absoluter Rekord seit Anbeginn der Made in GSA Competition.
  4. Schon gewusst? Um sich seinen Namen zu verdienen, muss ein Likör mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter aufweisen.
  5. Wermut hingegen muss per definitionem zu 75 % aus Wein bestehen, um sich so nennen zu dürfen, und kann getrost als verstärkter Wein bezeichnet werden.
  6. Als Epizentren des Wermuts gelten zwar Italien und Frankreich, aber wie man etwas weiter unten und bei unseren Partnern in diesem Jahr sehen kann: Wermut ist mittlerweile ein Global Player, und so haben die Hersteller aus deutschsprachigen Landen einiges zu bieten.
  7. Die Liköre und Wermuts dürfen sich bei der mittlerweile sechsten Ausgabe der Made in GSA Competition in diesem Jahr übrigens zum allerersten Mal das Spotlight der Sonderkategorie teilen: davor ging es mit Vodka und Obstbrand etwas klarer sowie mit Kräuter, Kümmel und Aquavit in 2016 etwas würziger zu.
  8. Zahlen, bitte: Von unseren 26 Partnern in der Sonderkategorie sind sechs aus Österreich, zwei aus der Schweiz, einer aus Südtirol und der Rest – damit 17 – aus Deutschland.

Made in GSA 2018 Competition: Die Partner

Jetzt heißt es Sinnieren, Kreieren und Einsenden: Die Bewerbungsfrist für die Made in GSA Competition 2018 begann am 19. Februar 2018 und läuft noch bis 9. April 2018. Und das sind unsere Partner mit ihren Produkten in der Sonderkategorie „Likör & Wermut“:

Belsazar mit dem Vermouth Rosé, White und Dry

The Seventh Sense Falernum

O49 Organic Advocaat

Vintage Vermouth Vreimuth

Jägermeister und Jägermeister Manifest

Bonpland Rum & Grape von Capulet & Montague

Pontica Red Vermouth

Appenzeller Alpenbitter

Pussanga

Escorial von Diversa

Halb&Halb Likör

Fire Dog der St. Kilian Distillers

Mozart Dark Chocolate

Der Rote und Der Weiße von Helmut Wermut

Psenner Nocciola der Psenner Brennerei

The Bitter Truth Golden Falernum

Burschik’s Vermouth Klassik und Vermouth OAK

Heidelbeer Liqueur und Slyrs Bavarian Alpine Herbs Whisky Liqueur von Lantenhammer

Merwut

„Zirbenzauber“ der Destillerie Bauer

Quittenlikör und Schwarzer Johannisbeerlikör von Zott

Enzo Apero Bitterlikör

Pfeffi Berlin

Hillock Honey & Herbs Liqueur der Destillerie & Brennerei Heinrich Habbel

Schwarzwald Maraschino von Schladerer

Skaag’s Urban Flavor #1 – The Limoncello

Weitere Informationen zur Made in GSA Competition 2018 findet man auf der Internetseite des Wettbewerbs.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel