TOP

Nikka bittet zum Perfect Serve 2016

Die Japanische Whisky-Dynastie Nikka veranstaltet erneut ihren traditionellen Cocktailwettbewerb „Perfect Serve“. Wenn die Kombination aus Barkunst, exzellentem Service und dem passenden Drink dem Gast ein sinnliches Glücksgefühl beschert, dann sind die perfektionistischen Ansprüche des Hauses und der Competition erfüllt: Omakase!

Der Japanischen Kultur entsprechend verschreibt sich Nikka dem Perfektionismus als oberstem Produktions- und Gütekriterium für seine Whisky-Qualitäten Single Malt, Grain Whisky und Blend, der in den verantwortungsvollen Händen der Master Blender liegt. Auch im Austausch mit Vertretern der Gastronomie und herausragenden Bartendern ist Perfektion ein Qualitätsmerkmal.

Natürlich kann auch der Fokus des Perfect Serve Cocktailwettbewerbs nur in dieser Ambition begründet sein: Es geht darum, als perfekter Gastgeber zu agieren und durch meisterhaften Service die Wünsche der Gäste zu „lesen“ und zu erfüllen. Bei der Umsetzung dieses Bestrebens – Omakase genannt – steht der Drink an sich erst einmal im Hintergrund. Aber der perfekte Gastgeber wird vorausgesetzt.

Die zwei Herzen von Nikka

Nikka vereint zwei Destillerien unter einem namentlichen Dach: Während in der Yoichi Destillerie auf der Insel Hokkaido kräftige Malts in mit Kohlefeuer betriebenen Brennblasen entstehen, werden in der Miyagikyo Destillerie auf der Insel Honshu am Fuße des Hochgebirges fruchtigere Single Malts und leichte Grains gebrannt. Beide Brennereien folgen dem traditionellen Herstellungsverfahren des Gründervaters und Schottland-Liebhabers Masataka Taketsuru, der seine erste Whisky-Manufaktur im Jahre 1924, zehn Jahre später die erste Nikka-Destillerie erbaut hat.

Erste Einblicke mit Don Mario und Stan-San

Demnächst können Wettbewerbsinteressenten erste Eindrücke gewinnen. Der Perfect Serve Wettbewerb wird am 18. Juli 2016 von 13.00 bis 16.30 Uhr in der Kölner Bar Seiberts, am 19. Juli zu gleicher Zeit im Münchner Schumann’s und am 20. Juli von 14-17 Uhr im Berliner Becketts Kopf präsentiert. In allen drei Bars dürfen sich Gäste mit traditionellen japanischen Nikka Mizuwari-Cocktails auf die Präsentation einstimmen. Mario Kappes wird nicht nur als deutscher Nikka-Brand Ambassador, sondern als vielgerühmter Bartender über die Rolle eines perfekten Gastgeber sprechen. Und wer sollte sich damit besser auskennen als der „Mixologe“ und „Gastgeber des Jahres“ der MIXOLOGY BAR AWARDS 2015? Zudem wird Europas Brand Ambassador Stanislav Vadrna den Wettbewerbscharakter und das Omakase-Konzept ausgiebig erläutern.

Gemeinsam werden dann schließlich dieser Intention entsprechende Drinks kreiert und in einem Tasting die Charaktere moderner und traditioneller Nikka-Klassifizierungen ergründet – alles ein Ausdruck japanischer Kultur, eine Verbindung von Moderne und Tradition sowie von Einfachheit und Raffinesse.

Der Löwe ruft zu Finale!

Am 24. Oktober 2016 wird es dann ernst: Im Pine Room der Hamburger Bar Le Lion kommen die Finalisten zusammen, um das Deutschland-Finale auszutragen. Charles Schumann und Jörg Meyer zählen bereits jetzt zu den Jurymitgliedern, weitere Juroren werden noch hinzukommen. Den Gewinner erwartet eine Reise zum internationalen Finale in Venedig mit der Gesamtgewinn-Chance auf einen einwöchigen Japan-Aufenthalt!

Credits

Foto: Bilder via Nikka.

Kommentieren

Ich akzeptiere