TOP
Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale: Der besondere Filler

Warum das Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale so gut zu Weihnachten passt

Die Kraft von Ingwer und das tiefe Aroma des Eichenholzes machen Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale zu einem besonderen Produkt. Reinhard Pohorec erklärt, wie man den fassgereiften Filler am besten einsetzt.

MIXOLOGY: Was verbindest Du mit winterlichen bzw. weihnachtlichen Aromen, was assoziierst Du damit?

Reinhard Pohorec: Weihnachten und Winter bedeutet für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit und Behaglichkeit. Man zieht sich zurück, lässt die Gedanken schweifen und nimmt sich Zeit für die Familie, Genuss und kontemplative Momente. All das verlangt nach den perfekten Begleitern – wie die Jahreszeit selbst sind dunkle Akzente, tiefgründige Aromen und samtige, vollmundige Kreszenzen gefragt. Auch saisonale Produkte geben ganz natürlich die Duftnoten und geschmacklichen Welten vor. Gerade Gemüse darf dabei ruhig auch im Drink mehr zur Geltung kommen. Kürbis beispielsweise, oder das ohnehin populäre Trendgemüse Rote Rübe. Aber warum nicht auch zu Knollen und Wurzeln greifen, sei es als Saft, Tinktur oder Bitter.
Eingelegtes und Fermentiertes als Reminiszenz an die warmen Herbsttage, oder die komplex erdigen Fruchtkomponenten der kalten Saison: Feigen und Zwetschgen, Datteln oder Dörrbirnen. Die Auswahl ist selbst in der kargeren Zeit üppig gesät. Enzian, Ingwer oder Vanille sind gerade für diese Zutaten als geschmackliche Abrundung hervorragend geeignet. In Verbindung mit der zarten, tiefgründigen Würze des Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale kommen all diese Nuancen besonders schön zur Geltung.

 

MIXOLOGY: Merkst Du bei Gästen in der Bar, dass sie in der Stimmung für diese Aromen sind?

Reinhard Pohorec: Draußen stürmt und schneit es, die Gäste schälen sich klamm und durchgefroren aus ihren dicken Wintermänteln. Ankommen, eintauchen: Der geschützte und heimelige Rahmen einer guten Bar spielt den winterlichen Aromen freilich perfekt in die Karten. Der vertraute Duft von Vanille spendet Trost und Geborgenheit, Pomeranze und Enzian spielen mit gekonnter Bittere und Fruchtakzenten dazu. Etwas Wärmendes soll es sein, gehaltvoll und dicht. Und einmal mehr wird einem bewusst, dass Zeit und Ort uns einen perfekten Rahmen und natürlichen Leitfaden für Genuss, Aromen und Geschmäcker liefern.

»Den besonderen Twist erfährt das Barrel Ginger Ale durch die tiefe Basisnote des Eichenholzes. Das hebt das Produkt markant von anderen Limonaden, Fillers und Mixers ab.« — Reinhard Pohorec

MIXOLOGY: Wie passt Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale dazu?

Reinhard Pohorec: Ingwer, als Wunderknolle und natürliches Tonikum seit Jahrtausenden geschätzt, ist der perfekte Träger für die Kreationen des Winters. Ob spritzige, frische Longdrinks mit Cognac oder ein reifer Scotch Whisky, sowie dichte Shortdrinks, von Likör oder Wermut begleitet. Ob als Hauptkomponente oder kleines, krönendes Highlight: Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale passt nahezu immer.

 

MIXOLOGY: Was zeichnet Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale für Dich aus?

Reinhard Pohorec: Vielschichtigkeit, sowohl in der ureigenen Aromatik als auch hinsichtlich der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten. Das Barrel Ginger Ale besticht als Solist oder in Kombination mit derlei Spirituosen, verstärkten Weinen und Likören, bietet ausreichend Kraft und Eigenständigkeit und fügt sich bei Bedarf aber ebenso einem charaktervollen Begleiter. Den besonderen Twist erfährt das Barrel Ginger Ale durch die tiefe Basisnote des Eichenholzes. Das hebt das Produkt markant von anderen Limonaden, Fillers und Mixers ab.

 

MIXOLOGY: Welchen Drink empfiehlst Du damit, und wie ist er aufgebaut?

Reinhard Pohorec: Ein „Ensemble“ aus 2,5 cl Cognac VSOP, 2,5 cl Pontica Red Vermouth und 10 cl Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale. Alles zusammen im Double Old Fashioned Glas auf Eiswürfel bauen und mit einer Orangenzeste garnieren. Nach Wunsch und Verfügbarkeit kann man noch eine Vanilleschote oder Kardamomkapseln als Garnitur mit anlegen. Der Drink ist wunderbar schlicht, reduziert und einfach nachzumixen. Ein vollmundiger, komplexer „Schmeichler“ für die kalte Jahreszeit, mit zarten Fruchtnoten, unterlegt von herber Würze und elegant wärmender Süße.

»Für mich ist die Kombination mit Cognac eine ganz wunderbare, abgerundet von einer Orangenzeste.
«
— Reinhard Pohorec

MIXOLOGY: Welche weiteren Anwendungsmöglichkeiten siehst Du für den Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale? Welche Spirituosen verarbeitest Du gerne damit?

Reinhard Pohorec: Für mich ist die Kombination mit Cognac eine ganz wunderbare, abgerundet von einer Orangenzeste. Ebenso ist ein herber, roter Wermut ein kongenialer Sparringspartner mit einem harmonischen Miteinander, einem Sich-Begegnen auf Augenhöhe. Aber natürlich sind auch schottische Blends und Single Malts ein exzellenter Weggefährte für Barrel Ginger Ale.

 

MIXOLOGY: Eignet sich der Schweppes Premium Mixer Barrel Ginger Ale durch sein komplexes Geschmacksprofil für Dich auch gut für alkoholfreie Varianten?

Reinhard Pohorec: Unbedingt! Der Trend hin zu niederprozentigen oder gar alkoholfreien Getränken ist definitiv angekommen und scheint erst richtig an Dynamik und Fahrt zu gewinnen. Oft ist das Problem solcher Drinks, dass die Tiefe und das Gewicht auf der Zunge fehlen, welche sonst durch die alkoholische Komponente getragen werden. Hier besticht das Barrel Ginger Ale durch seine ausdrucksstarke Note, sein komplexes Aromenprofil und seine ausgezeichnete Balance. Wohingegen Fassnoten und Reifetöne bei alkoholfreien Kreationen schwer zu übersetzen sind, liefert das Barrel Ginger Ale hier eine tolle Basis.

Credits

Foto: PR

Kommentieren

Datenschutz
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: