TOP
Shirley Temple Cocktail | Mixology Magazin für Barkultur

Star-Drink Shirley Temple Cocktail

Wahrlich nicht besonders vielen Stars ist es vergönnt, dass wie bei Shirley Temple ein Cocktail nach ihnen benannt wird. Und noch seltener einer der Drinks, die irgendwann zu den Klassikern zählen.

Dass der Shirley Temple Cocktail keinen Alkohol enthält, kommt nicht von ungefähr. Schließlich war seine Namensgeberin einer der ersten Kinderstars in Hollywood. Ihren ersten Auftritt hatte Temple mit zarten vier Jahren im Kurzfilm „War Babies“. Der inhaltlich heute zumindest streitbare Kurzfilm, zeigt passenderweise eine Barszene, bei der ausschließlich Kinder als Schauspieler zum Einsatz kommen. Nach diesem Einstieg drehte sie Jahr für Jahr mehrere Filme und wurde als früher Kinderstar gefeiert. In insgesamt mehr als 40 Filmen wirkte Temple als Kind mit und erhielt 1934 sogar einen Ehren-Oscar.

Eigener Limonadebrunnen

Allerdings konnte sie als erwachsene Schauspielerin nie an ihre jungen Erfolge anknüpfen. Dafür verdiente sie bereits als Kind mehr als jeder andere Schauspieler in Hollywood, und gönnte sich den Luxus eines Limonadebrunnens. Wahrscheinlich einer der Gründe, wieso ausgerechnet ein alkoholfreier Cocktail nach ihr benannt wurde. Am 10. Februar verstarb nun Shirley Temple, weshalb wir an dieser Stelle einmal einen alkoholfreien Cocktail und eine modernere Variante vorstellen wollen.

Nach dem abrupten Ende ihrer Schauspielkarriere zog es Temple in die Politik. Als Mitglied der Republikanischen Partei hatte sie sowohl Posten unter Präsident Nixon als auch unter Gerald Ford inne. Außerdem war sie als US-Botschafterin in Prag, als dort 1989 ohne Blutvergießen der Wechsel des politischen Systems stattfand.

Neben ihren schauspielerischen und politischen Vermächtnissen hinterlässt Temple aber eben auch noch diesen Cocktail, der der Legende nach darauf beruht, dass sie als Kind am Abend mit ihren Eltern ins Restaurant musste, wo diese sich Old Fashioned und andere Cocktails gönnten. Temple wollte auch etwas ähnliches und man servierte ihr einen Mix aus Limonade und Grenadine, um dem Drink etwas Spannung zu verpassen.

Shirley Temple Cocktail mit Alkohol

Nachdem der Kinderstar erwachsen wurde, heiratete und selbst eine Familie gründete, wurde es ruhiger um ihre Person, auch wenn ihre Kinderfilme sich noch immer größter Beliebtheit erfreuten. Der Cocktail blieb allerdings weiterhin fester Bestandteil vieler Bars und konnte sich weltweit etablieren. Wohl ein Grund dafür, dass jemand den Cocktail Black Shirley Temple kreiert hat, nachdem sie heiratete. Für diesen Drink finden sich im Netz allerhand Rezepte, aber nur die wenigsten versprechen den Gaumen ein wenig zu erfreuen. Die interessanteste Variante ist die leichte Version eines Dark & Stormy, allerdings mit weißem Rum und jeweils einem Schuss Maraschino und Grenadine. Ob der Black Shirley Temple nun wirklich eine angemessene Hommage an die Schauspielerin sein kann, soll an dieser Stelle unbeantwortet bleiben. Der erste Drink aber, der Shirley Temple Cocktail, hat durchaus Potenzial und kann mit wenigen Twists zu einer leckeren Erfrischung werden.

Viele streiten sich, ob im Originalrezept einfach nur Limonade mit einem Schuss Grenadine eingefärbt wurde, die meisten Bartender verstehen heute unter dem Drink allerdings eine Mischung aus Ginger Ale, Zitronenlimonade, einem Schuss Grenadine und meist einem Squeeze Limette. Einen wirklich leckeren Drink für Erwachsene erhält man, wenn man Ginger Beer und Granatapfelsaft mischt und dem ganzen ein wenig Zucker und ein bisschen frische Limette hinzufügt. Auch ein paar Tropfen Bitter können dem Drink noch eine markante Note geben.

Shirley Temple Cocktail (nach Schumann’s Barbuch)

1 Teil Ginger Ale

1 Teil Zitronenlimonade

1/4 Zitrone

1 dash Grenadine

Glas: Highball

Deko: Zitronenspalt und Cocktailkirsche

Zubereitung: In einem Highballglas auf Eiswürfel Zitronenlimonade und Ginger Ale zu gleichen Teilen geben. Den Saft der Zitrone und ein Dash Grenadine hinzugeben und umrühren.

Shirley Temple Revisited

Zutaten

1 Teil Ginger Beer
1 Teil Granatapfelsaft
2-3 dash Angostura Bitter
2 dash Zuckersirup (1:1)
1 cl frischer Limettensaft

Zubereitung

In einem Highballglas auf Eiswürfel Granatapfelsaft und Ginger Beer zu gleichen Teilen geben. Den Limettensaft, Bitter und Zucker hinzugeben und umrühren.

Glas

Highball

Garnitur

kandierter Ingwer

Credits

Foto: Shutterstock

Kommentieren

Ich akzeptiere