TOP

TeamSpirit Education Center

Die Barschule Rostock bietet neue Weiterbildungskurse für Bartender an. Am Ende wartet neben Fachkompetenz der Titel „Chef de Bar“.

Als Bartender muss man keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung durchlaufen, dennoch sind gut ausgebildete Mixologen gefragt. Wer das Handwerk nicht nur gelernt hat, sondern sich auch ständig weiter bildet, kann nicht nur die Gäste durch sein Können bereichern, sondern hat auch gute Überzeugungsargumente um sich als Führungskraft zu etablieren.

Hochwertiger Abschluss


Die Barschule Rostock bietet seit zwei Jahren im TeamSpirit Education Center Kurse an, die zu dem Titel „Manager of Bar-Business / Chef de Bar“ führen. Diese Kurse bieten zusätzlich ein Fachhochschul-Zertifikat und internationale Anerkennung durch die Anrechnung von Bildungspunkten (Credit Points). „Bereits im Jahr 2012 haben wir gemeinsam mit dem Baltic College Schwerin und der späteren Hochschule des Mittelstandes (FHM) diese hochwertige Weiterbildung entwickelt. Die Wertigkeit dieser Weiterbildung liegt weit über dem IHK Abschluss geprüfter Barmixer und wird durch die Hochschule begleitet und mit geprüft“, berichtet Uwe Voigt, Inhaber der staatlich anerkannten Weiterbildungseinrichtung und Privatschule der Barschule Rostock.

Fachtheorie und Fachpraxis

Die Fortbildung richtet sich an Bartender der Hotellerie, Bar-Szene und der Kreuzfahrtindustrie, als auch an Gastronomen, Abiturienten und Studierende mit Berufserfahrung als Bartender. Dabei ist eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht zwingend notwendig, sondern lediglich eine Mindestanzahl an Jahren einer Vollzeittätigkeit als Bartender:
1. Abgeschlossener 3jähriger Ausbildungsberuf und 1 Jahr Vollzeittätigkeit als Bartender
2. Abgeschlossener 2jähriger Ausbildungsberuf und 2 Jahre Vollzeittätigkeit als Bartender
3. Abiturienten und Studierende mit mindestens 1 Jahr Vollzeittätigkeit als Bartender
4. Ohne Berufsausbildung und 4 Jahre Vollzeittätigkeit als Bartender
Am Ende der Weiterbildung kann man sich „Chef de Bar“ nennen und erhält ein Doppelzertifikat der Fachhochschule Baltic College – FHM Schwerin und der Barschule Rostock.

Die drei Wochen andauernde Weiterbildung kostet 1.800 € für 3 Wochen in Vollzeit, inklusive Prüfungsgebühr der Universität. Inhaltlich ist sie in zwei Kategorien unterteilt, in die Fachtheorie und die Fachpraxis. In der Fachtheorie werden Betriebswirtschaft, Recht im Gastgewerbe, Personalmanagement und Marketing vermittelt. In der Fachpraxis wird vertieft auf das Barmanagement und Bartending eingegangen. Nach den theoretischen und praktischen Kursen wird das erlernte Wissen einer Abschlussprüfung unterzogen.

Für dasJahr 2014 werden im Sommer zwei Kurse „Manager of Bar-Business / Chef de Bar“ angeboten: Vom 14.07.2014 bis zum 01.08.2014, und vom 08.09.2014 bis zum 26.09.2014. Weitere Informationen als auch die Anmeldung für die Weiterbildung kann man der Internetseite der Barschule Rostock entnehmen.

 

Bildquelle: Rostock via Shutterstock

Kommentieren

Ich akzeptiere