Hugo Orientale. Mehr Abwechslung für die Schorle.

Trends & Innovation 5.2.2013 8 comments

Man liebt ihn, oder eben nicht. Den Hugo. Die aufgepeppte Variante einer Weinschorle oder der aromatisierte Prosecco, je nach Art der Zubereitung, ist allerdings ein Verkaufshit an nahezu allen Tresen Mitteleuropas. Der MIXOLOGY-Artikel vom August 2011, der sich mit der Entstehung und Verbreitung des Hugos beschäftigte, ist immer noch einer der meist gelesenen Artikel und die Suchanfragen zum Hugo reißen nicht ab.

Zeit also, sich noch einmal dem Thema zu widmen und aufzuzeigen, dass auch beim Hugo die Kreativität des Bartenders tolle Ergebnisse liefern kann. Ein gutes Beispiel für eine kreative Variante dieses erfrischenden Aperitifs begegnete einem Kollegen im „Maison Blunt“ in Zürich, einem marokkanisch-orientalischen Restaurant, welches neben einer tollen Bierauswahl auch den „Hugo Orientale“ anbietet. Eine Eigenkreation von Besitzerin Alexandra Moosbauer anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Restaurants.

Tausche Blüte gegen Blüte

Man nehme also die Bestandteile eines Hugo und schaut, wie man sie durch orientalische Zutaten ersetzen kann. Ein in Nordafrika beliebtes Erfrischungsgetränk ist Karkadeh, ein Tee aus Hibiskusblüten, der sowohl heiß als auch kalt getrunken wird. Genau wie der Holunder ist die Blüte des Hibiskus vielseitig einsetzbar und hat ein exotisch-fruchtiges Aroma. Und nicht zuletzt eine wichtige kulturelle Bedeutung für den nordafrikanischen Raum. Granatapfel ist ein typisch orientalisches Aroma, welches ursprünglich die Grundlage für Grenadine bildete. Leider nutzen kaum noch Hersteller wirklich Granatapfel, sondern versuchen das Aroma durch Mischen anderer Früchte zu imitieren. Wer aber Granatapfelsaft und Zucker zu gleichen Teilen kurz miteinander verkocht, erhält sehr einfach einen tollen Sirup.

 

Hugo Orientale (nach dem Rezept des Maison Blunt, Zürich)

2 cl Granatapfelsirup

2 cl frischer Limettensaft

10 cl Prosecco oder Champagner

6 cl Karkadeh Eistee*

1 Zweig frische Minze

 

Glas: Weinglas

Garnitur: keine

Zubereitung: Sirup, Limettensaft und Eistee in ein Weinglas geben. Eiswürfel hinzugeben und mit einem Löffel umrühren. Minze anschlagen und ins Glas geben, mit Prosecco/Champagner auffüllen und noch einmal vorsichtig umrühren.

 

Maison Blunt schlägt noch eine winterliche Alternative vor, indem man den Limettensaft durch 6 cl frischen Mandarinensaft ersetzt.

*Den Karkadeh Eistee kann man sehr einfach selbst herstellen und schmeckt nicht nur im Hugo Orientale. Einfach 25 g getrocknete Hibiskusblüten mit 1,0 l heißem Wasser für ca. 6-8 Minuten ziehen lassen. 50 g Zucker auflösen und abkühlen lassen.

 

P. S.: Habt Ihr Varianten eines Hugo im Angebot? Schreibt uns doch im Kommentar, wie Euer Hugo aussieht und wie Ihr auf das Rezept gekommen seid.

 

Präsentiert von Cocktailian:

Cocktailian, das umfassende Handbuch der Bar für Profis, Einsteiger und Connaisseure entschlüsselt anhand von 13 Key Cocktails die Cocktail-DNA. Dieser erste Band der Cocktail-Enzyklopädie vermittelt auf 528 Seiten alles Wissenswerte rund um die Welt der Cocktails, von den wichtigsten klassischen Rezepturen bis zu den modernsten Arbeitstechniken.

Der zweite Teil der Cocktailian-Serie, “Cocktailian Rum & Cachaça” befasst sich mit der Geschichte und Herstellung von Zuckerrohrdestillaten und den daraus entstandenen Mischgetränken. An Cocktailian 1 und 2 haben neben dem Autoren-Trio Jens Hasenbein, Bastian Heuser und Helmut Adam führende internationale Bar- und Cocktailexperten wie Angus Winchester, Gary Regan, Ian Burrell, Jeff “Beachbum” Berry, Jared Brown und Anistatia Miller als Gastautoren mitgewirkt.

// Cocktailian 1 und 2 sind im Buchhandel erhältlich oder online unter cocktailian.de bzw. amazon.de //

 

Foto: aboutpixel.de / Granatapfel © mexi

8 comments

  1. Kekstesterin

    Oh super! Ich Liebe Hugo und Granatapfel in allen Formen, als Grenadine seit Kindheitstagen. Nur der viele Zucker stört mich. Kann ich den runter dosieren?

  2. Redaktion

    Hallo Kekstesterin,
    Natürlich kannst du den Zucker reduzieren. Ganz nach eigenem Geschmack. Nachsüßen kannst du im Zweifel ja immer noch. Schöne Grüße, das Mixology-Team.

  3. Matthias

    Hallo liebe Gemeinde,
    Wir haben den Hugo Hibiskusblüte seit Anfang letzten Jahres auf der Karte,
    trotz einigen Fans kommt er aber bei weitem nicht an die Verkaufszahlen des klassischen heran.
    Ich denke das Holunder schwer auszutauschen ist. Shake fresh M

  4. Lukas

    @ Matthias:
    Habt ihr denn nur die Hibiskusvariante oder beide Drinks auf eurer Karte?

    Greetings.

  5. Matthias

    @ Lukas,
    Wir haben beide und ähnliche Drinks dieser Kategorie in einer eigenen Rubrik auf der Karte. Da der Zuspruch auf diese Drinks sehr hoch ist werden wir die Geschichte noch ausbauen. Shake fresh M

  6. Matthias

    @Lukas,
    Nachtrag. Ich nenne diese Drinks „Light & Stormy“, Shake fresh M

  7. Peter

    schöne Erweiterung, kannten wir so auch noch nicht aber der Sommer wird kommen. Wir freuen uns.

  8. Wildauerhof

    Kennt ihr eigentlich Hugos Geliebte ;
    Heidi ->mit Himbeere und dessen Likör Und sein Afärre Viola. Mit Veilchen

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel