Quai Sud. Spirituosen-Infusionen mit Qualität und Stil?

Trends & Innovation 12.9.2012 1 Kommentar

Aus Frankreich schwappt derzeit die Möglichkeit, auf einfachem, aber vorgezeichnetem Wege, Spirituosen zu infusionieren. Dies soll besonders für den Hausgebrauch sehr geeignet sein. Unser Autor Steffen Hubert testete einige Produkte von Quai Sud.

Man munkelt, in Frankreich seien einige Produkte von Quai Sud ein Hit für heimische Cocktail-Partys. Obwohl ich in der Nähe zu Frankreich wohne, konnte ich das leider ad hoc nicht bestätigen. Deswegen musste ich meine eigene Cocktail-Party schmeißen. Einige der Gewürzmischungen aus dem Hause Quai Sud sollten dabei, versteckt zwischen anderen Preziosen, die Bude in Wallung bringen.

Aber erst einmal ein paar Fakten: Quai Sud ist ein Unternehmen in Toulon an der französischen Mittelmeerküste, rund 70 Kilometer von Marseille entfernt, das sich mit verschiedenen Zucker-, Kaffe-, Kakao-, Gewürz-, Früchte- und Kräutermischungen für Küche und Bar beschäftigt. Uns interessieren natürlich die speziellen Zusammenstellungen des Unternehmens, die dafür gedacht sind, Spirituosen oder Weine zu infusionieren. Derer gibt es mehrere.

Hübsch schaut es aus!

In ansehnlichen, zylinderförmigen, mittels Kork verschlossenen Gläsern findet man in der „Cocktail-Rubrik“ Potpourris an getrockneten Früchten, Blüten und Gewürzen, zumeist mit einer ordentlichen Menge an Rohrzucker. Ich entschied mich für drei unterschiedliche Varianten. Zum Vodka (Alpha Noble) kam die für Vodka empfohlene Mischung aus Rohrzucker, Rosenblütenblätter, Hibiskus, Jasmin, Mohnblüten und Veilchen. Der Rum (Havana 3) wurde mit einem Pina Colada Gemisch (Rohrzucker, geraspelter Kokosnuss, getrockneten Ananas-Stückchen und getrockneter Bananen) veredelt. Für beide Infusionen wurde vom Hersteller eine siebentägige Geduld empfohlen.

Nur einen Tag Geduld benötigt man für die Rotweinmischung. Als großer Freund von Gewürzwein lies ich mir das natürlich nicht entgehen. Mit Rosen- und Honig aromatisierter Rohrzucker, Rosenblütenblätter, Muskatblüte, zermahlene Vanille, Zimt, Kardamom, Ingwer, Guineapfeffer und Nelken galt es in einem Wein nach Wunsch zu versenken. Ich entschied mich für einen kräftigen, italienischen Syrah.

Alle Gewürze, Blüten und getrockneten Früchte der Quai Sud Produkte sind von einer kräftigen, natürlichen Aromatik. Sehr hohe Qualität wird versprochen und eingehalten. Aber was hat man im Endeffekt davon? Auf den Glasbehältern sind kleine Hinweise darauf, was man mit den fertigen Infusionen machen kann. Zumeist werden Longdrink-Varianten empfohlen: Ananas-Saft auf den Pina Colada Rum oder Soda auf den infusionierten Vodka.

Aber was kann es?

Auf meiner privaten Cocktail-Party fand die Vodka-Mischung kaum Beachtung. Nach einigen Versuchen im Longdrinkglas oder mit dem Shaker konnte zumindest der Pina Cola Rum an einige Damen gebracht werden. Von großer Begeisterung war unter den cocktailerprobten Gästen aber wenig zu verspüren. Alle meine Hoffnungen lagen nun auf dem Dritten im Bunde.

Die Aromatik des Gewürz-Weines gefiel mir gut. Doch nach Vorgaben produziert, war er viel zu süß. Nun galt es, das Potenzial zu nutzen. Fix mit italienischem Brandy (Vecchia Romagna) von 14 % auf 19 % aufgespritet und anschließend mit einer ordentlichen Messerspitze reinem Chinin-Pulver  (Apotheken-Produkt) versehen, war das Ergebnis definitiv trinkbarer. Doch um die süßen Spitzen noch weiter zu nehmen, setzte ich den Wein weitere 30 Minuten der vollen Aromatik der Chinarinde (Apotheken-Produkt) aus. Das Ergebnis: toll! Ein vollmundiger Gewürzwein mit gewaltigem Tiefgang, der an diesem Abend bis zum letzten Tropfen aufgesogen wurde.

Wie Sie vermutlich schon vermuten, kann man aus der Sicht von MIXOLOGY ONLINE unter Quai Sud Produkte nur schwierig einen geradlinigen Strich ziehen. Zweifelsohne sind die Mischungen von hoher Qualität und auch ein visueller Blickfang. Insofern man nicht über eine rundum ausgestattete Hausbar verfügt, kann man damit seinen Gästen auch durchaus etwas Besonderes bieten. Zwischen den Möglichkeiten einer ordentlichen Bar verblassen jedoch die Cocktail-Infusionen der Franzosen deutlich.

(Offenlegung: Die Redaktion hat für die Verkostung Produktproben von Quai Sud erhalten. Außer den Produkten – durch die Kehlen der Redaktionsmitglieder – ist allerdings nichts geflossen. Prosit!)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.