Die fünften Mixology Bar Awards. Eine Übersicht.

Veranstaltungen 9.9.2011 9 comments

In einem Monat werden zum fünften Mal die Mixology Bar Awards verliehen. MIXOLOGY ONLINE gibt einen Überblick über Veränderungen bei den Awards, Zusammensetzung und Kriterien der Jury und die Vorraussetzungen für eine Nominierung.

Die Mixology Bar Awards werden dieses Jahr bereits zum fünften Male verliehen. Anlässlich des Jubiläums sind erstmalig zehn Awards ausgeschrieben. Neu ist die Kategorie „Hotelbar des Jahres“, die der Entwicklung und Installation innovativer Konzepte und Designs Rechnung trägt. Die im letzten Jahr erstmals verbindlich eingeführten Kriterien wurden nur leicht angepasst; beispielsweise ist die Kategorie Bartenders’ Choice nicht mehr ausschließlich liquiden Produkten vorbehalten.

Unverändert sind die Rahmenbedingungen: Der zugrunde liegende Bewertungszeitraum für alle Kategorien ist das zurückliegende Jahr von Juli 2010 bis Juli 2011. Für eine Berücksichtigung müssen die Kandidaten in diesem Zeitraum in Erscheinung getreten sein bzw. ihr Engagement deutlich wahrnehmbar gewesen sein. Nachdem wir bereits die Ergänzung der Mixology Bar Awards um einen jährlich erscheinenden Mixology Bar Guide angekündigt hatten, geben wir hier einen Überblick über Jury, Beirat der Jury und die Verleihung der Awards selbst.

 

Die Mitglieder der Jury

Die Vergabe von Nominierungen und Preisen ist ein dankbarer Job mag sich so mancher denken. Tatsächlich aber steht hinter der Entscheidungsfindung viel Arbeit und Verantwortung. Sechs herausragende und erfahrene Persönlichkeiten der deutschsprachigen Barszene begründen die Jury der Mixology Bar Awards. Sie sind selbst noch als Bartender aktiv, führen als Barchef einen Betrieb oder besitzen diesen gar selbst. Gemeinsam mit dem Team der Mixology Bar Awards geben sie der Veranstaltung ihren Rahmen und definieren die Kriterien der einzelnen Award-Kategorien. Jedes Jurymitglied sondiert das ganze Jahr über mögliche Kandidaten.

In einer jährlichen Marathonsitzung werden die jeweiligen Vorschläge der Jury und des Jurybeirates gesichtet, diskutiert und die Nominierungen in einer Konsensentscheidung verabschiedet. Kurz vor dem BCB bestimmt die Jury durch anonyme Abstimmung die Preisträger nach dem Mehrheitsprinzip. Keine Verleihung ohne Jury. Am Abend der Award-Veranstaltung werden die Awards gemeinsam mit den Sponsoren an die Sieger mit nach einer Laudatio überreicht. Sie sind der Wermut im Manhattan und das Team der Mixology Bar Awards schätzt sich glücklich, diese sympathischen und verdienten Persönlichkeiten in der Award-Jury wissen:

Gregor Scholl (Berlin) // Von Beginn an als Vorsitzender der Jury dabei, ist Gregor Scholl ein elementarer Protagonist der Mixology Bar Awards. Als Gastgeber der Berliner Bar-Insitution Rum Trader, leitet und zelebriert er das »Institut für fortgeschrittenes Trinken«. In der Jury koordiniert er die Mitglieder bei der komplexen Entscheidungsfindung von Nominierten und Preisträgern.

Stefan Gabanyi (München) // Der langjährige Schumann’s-Bartender begleitet die Mixology Bar Awards von der ersten Stunde an. Das Münchner Urgewächs pflegt eine Vorliebe für Whisk(e)ys und veröffentlichte 1996 das erste Schumann’s Whisk(e)y Lexikon. Sein publizistisches Talent beweist er regelmäßig mit Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften und Magazinen. Demnächst eröffnet er in München eine eigene Bar.

Markus Blattner (Zürich) // Der gebürtige Schweizer hegt eine intensive Leidenschaft für Bars und Spirituosen. Unter seiner Regie avancierte die Widder Bar in Zürich zu einer der besten Bars in der Schweiz mit internationalem Renommee. Markus Blattner gehört zum Gründungsteam der Jury und steuert seither kontinuierlich seine Expertise rund um Spirituosen und die Schweizer Barszene bei.

Beate Hindermann (Berlin) // Die First Lady der Berliner Barszene ist bereits seit vielen Jahren Barchefin der Victoria Bar, einer Institution im Berliner Nachtleben. Länderübergreifender Austausch und Förderung der Barkultur sind ihre Domäne. Mit eigenen Veranstaltungen wie der »Schule der Trunkenheit« und regelmäßigen Reisen ins Ausland, geht sie dabei selbst mit gutem Beispiel voran.

Stefan Stevancsec (Linz) // Der quirlige Österreicher ist ständig auf Achse. Ob als Juror auf Cocktailwettbewerben und Meisterschaften oder als Protagonist auf den Barmessen Europas. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Bartender, Dienstleister und Berater in der Spirituosenbranche, ist er eine Bereicherung für die Jury der Mixology Bar Awards.

Jörg Meyer (Hamburg) // Der Hamburger »Löwe« ist Inhaber des preisgekrönten Bar-Kleinods Le Lion. Unermüdlich engagiert sich Jörg für die Barkultur und beleuchtet die Branche – off- und online – auf seine ihm eigene kritisch-charmante Art und Weise. Dem Mixology Magazin bereits seit Jahren freundschaftlich verbunden, unterstützt er die Jury bereits im zweiten Jahr.

 

9 comments

  1. Pingback: Nominierte der fünften Mixology Bar Awards: Bartenders’ Choice des Jahres.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel