TOP

Der Wedding Belle Cocktail ist nicht nur etwas für Frischverliebte

Auf Hochzeiten sieht man immer öfters, dass zum Gratulieren neben dem üblichen Champagner auch Cocktails gemixt werden. Hier präsentieren wir einen Drink, der den ganzen Tag passt: Der Wedding Belle Cocktail passt zum Empfang, als Aperitif – sprich er schmeckt hervorragend, selbst wenn keine Hochzeit stattfindet.

Der Wedding Belle Cocktail ist ganz bestimmt kein Unbekannter, aber dennoch ein oft unbeachteter Cocktail. Dabei dürfte es kaum am Namen liegen, dass er nur selten bestellt oder empfohlen wird. Auch auf vielen Barkarten kann man diesen Drink, der seinen Ursprung in den 1920er Jahren in London hat, finden. Wahrscheinlich wurde er nicht von Harry Craddock erfunden, aber der legendäre Barchef des Savoy machte ihn mit der Erwähnung im The Savoy Cocktail Book nachhaltig populär.

Der Wedding Belle Cocktail ist ein würziger Allrounder

Der Wedding Belle ist jedenfalls ein großartiger Cocktail, um mit den verschiedenen Zutaten und Verhältnissen zu spielen. Er stellt zudem unter Beweis, dass frisch gepresste Fruchtsäfte ein unbedingtes Muss in Cocktails sind. Hält man sich an das Originalrezept mit Dubonnet, erhält man einen süßlichen und gefälligen Drink, in dem sich die Fruchtaromen addieren und der Gin eher das verbindende Element darstellt.

In vielen Bars ist Dubonnet jedoch aus den Regalen verschwunden und es musste ein Ersatz gefunden werden, um einen Wedding Belle Cocktail zu mixen. In süßem Wermut wird man schnell fündig, was einen leicht trockeneren Drink ergibt, der den feinen Gin-Aromen mehr Raum lässt und insgesamt etwas besser balanciert zu sein scheint.

Wedding Bells statt Hells Bells

Wer einen Gin-betonten Wedding Belle möchte, der greift zu einem stärkeren Vertreter. Ein Plymouth Navy Strength etwa oder auch der Hayman‘s Royal Dock können sich hervorragend gegen die Fruchtaromen behaupten und ergeben einen aromatisch sehr kompakten Cocktail, der es in sich hat. Damit lassen sich am Morgen sicherlich die Nerven der Braut oder des Bräutigams beruhigen. Man sollte sich aber wirklich nur an einen halten, um vor dem Altar nicht auffällig zu werden.

Ob man mit diesem Cocktail übrigens der Schönheit auf der Hochzeit, also der Braut, die Ehre erweisen will oder die Hochzeitsglocken erklingen lässt, ist eine persönliche Entscheidung. Sowohl unter Wedding Belle als auch als Wedding Bells kursiert dieser Cocktail in verschiedenen Büchern.

Wedding Belle Cocktail

Zutaten

3 cl Gin
3 cl Dubonnet oder süßer Wermut
1,5 cl Cherry Brandy
1,5 cl Orangensaft

Credits

Foto: Sarah Swantje Fischer

Comments (4)

  • von Niederhäusern

    Da halt ich es doch mehr nach Valentino als nach „wedding“ 😎😋 … BLOOD AND SAND. HOLLYWOOD-KLASSIKER AUS DEN 30ER JAHREN.

    by Mixology 15. Mai 2019

    reply
  • Chris

    Würde der auch mit Luxardo Maraschino anstatt von Cherry Brandy funktionieren?

    reply
  • Whiskydrinker

    Das Dubonnet irgendwie komplett aus der Mode gekommen ist, ist mir auch schon aufgefallen. Wollte neulich mal „trinken wie Queen Mum“ (1/3 Gordon’s, 2/3 Dubonnet, Zitronenscheibe, auf Eis direkt im Glas zusammenrühren). Die Beschaffung von Dubonnet erwies sich trotz Nähe zu französischen Grenze als ein Problem.
    Früher bekam man Dubonnet in jedem französischen Supermarkt direkt neben dem Noilly Prat. Mittlerweile ist der dort praktisch überall ausgelistet.

    reply

Kommentieren

Datenschutz
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: