Preis für das Barteam des Jahres 2012 bei den Mixology Bar Awards: Gekkos Bar, Frankfurt am Main.

Wettbewerbe 23.2.2012 3 comments

Das Team soll eine Mannschaft sein, die mehr ist, als eine Arbeitsgruppe von nebeneinander her werkelnden Gestalten. Verbundenheit untereinander, hohes Fachwissen und die Gabe, gemeinschaftlich engagiert zu agieren und dem Gast ein hervorragendes Ergebnis in einer Atmosphäre zu präsentieren, in der die Schwingungen stimmen. Das Team der Gekkos Bar zeigt, wie es geht.

Frankfurt am Main ist gerade dabei, nicht nur den Ruf als Bankenmetropole aufrecht zu erhalten, sondern auch, als Hauptstadt der vorbildlichen Barteams zu glänzen. Bereits im zweiten Jahr in Folge geht der Preis nach Frankfurt. Nach der Roomers Bar als Preisträger 2011 wechselt die Trophäe quasi nur die Straßenseite und wandert hinüber ins Gekkos.

Der Tresen der Gekkos Bar, in der Optik einer glänzend-goldenen Kreditkarte, verbindet beide Frankfurter Momente. Alles glänzt. Polierte Gläser, silberne Shaker, historische Absinth-Wasser-Spender und eine vortreffliche Auswahl an amerikanischen Whiskeys. Vor allem aber liefert das Team hinter dem Tresen, genau wie vorne im Service einen glänzenden Auftritt.

Ein gutes Betriebsklima überträgt sich zwangsläufig auf den Gast und bringt jeden dazu, gerne wiederzukehren und sich erneut in die Obhut einer Mannschaft zu begeben, die ihre Gastgeberrolle kollektiv ernst nimmt und dabei beständig hervorragende Drinks zaubert. Dabei ist der Ort ist nicht wenig kompliziert zu handhaben. Ein gemischtes Publikum zwischen Feierabend und Feierlaune, diskrete schwarze Separees und goldene Sitzgruppen im zentralen Raum. Eine gelungene Bar-Speisekarte und das passende Angebot für jeden, ob genussfreudige Cocktail-Connaisseure oder tanzfreudige Glamour-Girls. Sie alle werden regelmäßig ideal zufrieden gestellt.

Kontinuität und Klasse als Kriterien für die Würdigung als Barteam des Jahres waren für die Jury ausschlaggebend, wie Jurymitglied Stefan Stevancsecz erklärt: „An der Gekkos Bar und ihrem Teamgeist führte in diesem Jahr kein Weg vorbei.“ Begeistert skizziert er die offensichtliche Entwicklung: „Frankfurt scheint derzeit auf dem besten Weg zur Bartender-Hochburg.“

Nachtaktiv und flink

Die meisten Mitglieder der Familie der Gekkonidae, jener anpassungsfähigen und nachtaktiven Echsenart, sind befähigt, an glatten Flächen flink umherzulaufen, berichtet der fachkundige Text aus Brehm´s Tierleben von 1892 und erklärt den tierischen Namensgeber ideal. Bei der glatten Fläche kann es sich ja nur um den frisch polieren Bartresen handeln.

Unser Preisträger, genau wie der Vorjahressieger und ebenfalls nominierte für 2012, die Roomers Bar, gehören zur Unternehmensgruppe von Gekko Management von Micky Rosen und Alex Urseanu, die mit den beiden Bars und weiteren Hotelprojekten die heimliche hessische Hauptstadt [Edit: Hautpstadt Hessens ist selbstverständlich Wiesbaden.] kräftig aufpeppten. Beide dürften genauso stolz ein, wie Bar Manager Gabriel Daun: „Da die Barawards von führenden Köpfen aus der Barlandschaft, von echten Kennern unserer Branche, vergeben werden, bedeutet uns die Auszeichnung besonders viel.“ Dauns Kollege Sven Riebel ergänzt: „In erster Linie ist dieser Preis ein Ansporn, weiter an uns zu arbeiten und uns beständig zu verbessern. Wir wollen auch 2012 unter Beweis stellen, dass wir zu den besten Bars im deutschsprachigen Raum gehören und dass wir den Award verdient haben!“

Das gesamte Team jubelte am Abend der Preisverleihung im Club Goya und feierte ausgiebig. Wobei eine angemessene zweite Feier in Frankfurt folgte, da eben nicht alle Mitglieder der Gekkos-Mannschaft in Berlin dabei sein konnten. Der Dienst am Gast musste selbstverständlich weiter gegeben sein.

 

Weitere Informationen: gekkos-bar.com

3 comments

  1. Stefan

    Frankfurt, die hessische Hauptstadt? Wer hat denn hier der Recherche gemacht? Auch wenn sich Frankfurt dafür hält, ist es Wiesbaden, wo das Parlament tagt!

  2. Redaktion

    Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Beitrag korrigiert.
    CK

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel