TOP
Image Alt

Aktuelle Ausgabe

MIXOLOGY ISSUE #103 – DIE GROSSE GIMLET-STORY & DER BESTE TEQUILA

Unsere erste Sommer-Ausgabe in diesem Jahr wird bunt: Wenn schon die Stimmung in den (großteils geschlossenen) Bars noch immer durchwachsen ist, lassen wir eben die Farben leuchten. Im Zentrum? Gold, Rot und ganz viel Grün. Sie sind neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einmal auf die einzelnen Themen.

Gimlets, Gangster, Admiräle – und alles grün!

Der Gimlet ist ein einzigartiger Cocktail: Obwohl er zu den ganz großen klassischen Gin-Drinks zählt, dreht sich in seinem Wesen eigentlich alles um die vermeintlich nebensächliche Zutat namens Lime Juice Cordial. In der großen Titelstory geht unser vielgereister Autor Markus Orschiedt auf Spurensuche durch die alles andere als glasklare Historie des Gimlet – jenes Cocktails, der mutmaßlich einst von der britischen Admiralität inspiriert wurde und dem Raymond Chandler durch seine Romane ein gewaltiges Denkmal als wichtigstem Cocktail der Gangster-Literatur gesetzt hat. Mit viel Grün. Versprochen.

Der beste »junge« Tequila

Er ist nicht weiß, nicht »Gold« und schon gar nicht Añejo; er ist nicht ungelagert, aber auch nicht wirklich gereift. Reposado Tequila ist die historisch jüngste Gattung des Agavenbrands – in Mexiko hingegen ist er längst der Liebling der Genießer. Nach fünf Jahren blickt die Expertenrunde des MIXOLOGY Taste Forum zum zweiten Mal auf diese hochinteressante, überraschende und vielschichtige Kategorie.

Constanze Lay im stillen Kiez

Seit fast 20 Jahren ist Constanze Lay Bestandteil der Hamburger Barzsene, ihre Bar »The Rabbithole« auf St. Pauli wurde kürzlich ein halbes Jahrzehnt alt. Bei einem Rum Negroni in ihrer leeren Bar spricht die Gastronomin und Mitgründerin des hanseatischen »Barkombinat« mit Chefredakteur Nils Wrage über die Stille im sonst so lauten Stadtteil, über die Trinkkultur auf dem »Kiez« und darüber, warum ihre Bar nicht nur für die Gäste ein Zuhause ist.

Das Barbuch aller Barbücher wird 30

Noch ein paar Wochen, dann wird das wahrscheinlich wichtigste Bar-Buch der Welt runde 30 Jahre alt: 1991 erschien Charles Schumanns »American Bar«, bis heute in vielen Ländern das Standardwerk schlechthin und für zahllose Barleute der Einstieg in den ernsthaften Beruf – und das, obwohl es niemals wirklich überarbeitet wurde. Eine Mischung aus Loblieb und Entstehunsgeschichte der Bar-Bibel.

Das Universum der Kirsche

Im normalen Bar-Alltag oder aber während eines Lockdowns ohne Bars: Fast nie hat man auf dem Schirm, welch zentrale Bedeutung Liköre aus Steinfrüchten und Beeren in der Historie des klassischen Cocktails hatten und haben – allen voran aus Kirschen. Im erweiterten, dritten Teil seiner Likör-Serie spannt unser Autor Gabriel Daun den Bogen um die wichtigsten Sorten.

Kalt. Aber kein Kaffee.

Unser Autor stört sich am Begriff »Cold Brew«. Denn letztlich bezeichnet der Begriff nur etwas, was man schon seit Ewigkeiten untern anderen Namen kennt. Viel wichtiger aber: Während kalt gebrühter Kaffee inzwischen mehr oder weniger gängig ist, gilt das für kalt extrahierten Tee kaum – erst recht als Filler oder Cocktailzutat. Über eine Arbeitstechnik, die nichts mit »Eistee« zu tun hat. Versprochen.

Mixology Abonnieren

Abonnieren Sie noch heute und genießen Sie 7x im Jahr 100% Bar. Natürlich Lieferung direkt vor Ihre Haustür oder auch digital.

Mixology in Ihrer Nähe

Ob im Bahnhofskiosk, Concept Store oder in Ihrer Lieblingsbar — hier finden Sie das MIXOLOGY Magazin in Ihrer Nähe.

Feedback zur Ausgabe

Lob, Anregungen oder Kritik — wir freuen uns über Ihr Feedback zum MIXOLOGY Magazin oder zu unseren Online-Themen.

Datenschutz
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: