Premiere in Berlin, die Agave Spirits Awards

News 15.11.2014

Der Bar Convent Berlin kennt eine wahre Vielzahl von Veranstaltungen in seinem Umfeld. Neben den Partys der Branche und der Verleihung der MIXOLOGY BAR AWARDS am Vorabend der Messe,wurden in diesem Jahr erstmalig auch die Agave Spirits Awards 2014 verliehen. Wir stellen Euch die Idee und die besten Tequilas und Mezcals vor.

Die Anzahl von Tasting Competitions scheint zugegebener Maßen endlos. Beinahe jede Spirituosenkategorie ficht unter sich alljährlich ihre Gold-, Silber- und Bronzegewinner aus und große Veranstaltungen prämieren gleichwohl alles, was flüssig ist und eingereicht wurde. Ein Medaillenregen.

Und in ebendiesem stehen nun auch Tequila und Mezcal. Die Agavendestillate, ohnehin in den letzten Jahren so stark nachgefragt, dass üppige, reife Agavenherzen gar nicht so schnell wachsen können, wie sie destilliert und getrunken werden wollen. Und so mancher Hersteller prophezeit bereits Engpässe.

Die gesamte Produktion boomt wie hierzulande der Gin, die Preise für Agaven steigen und immer höhere Qualität wird nachgefragt. Ein Dilemma, das sowohl große internationale Marken wie auch kleine familiäre Hersteller kennen. Letzteren jedoch fehlt es nicht selten an internationaler Beachtung und Renommee außerhalb der mexikanischen Region Jalisco.

Von Mexiko nach Schweden

Nur einer der Beweggründe für Björn Kjellberg und Claes Puebla Smith die Agave Spirits Awards ins Leben zu rufen. „Diese Awards“, erklärt Kjellberg, „sind nicht einfach nur als Tasting Competition gedacht. Wir möchten über die Jahre wachsen und mit mehr Marken und einer umfangreicheren Jury auch zu einer Plattform für Agavenliebhaber und ebenjene Produzenten dieser großartigen Spirituose werden.“

Das Event mit eindeutigem, strengem Fokus auf Agavendestillate und deren mexikanische Herkunft feierte seine Prämiere mit großer Verkostung im Stockholmer Büro von Pro Mexico und ist das erste seiner Art auf europäischem Boden.

Vier Juroren, Michel Jamais (Livets Goda), Arvid Rosengren (Wine, etc), Bernhard Schäfer (IWSC, Spirituosenberater und Autor) und Alexandre Vingtier (Spirituosenberater und Autor) probierten sich in einem sechsstündigen Marathon durch 61 teilnehmende Marken und vergaben in 20 Kategorien die begehrten Auszeichnungen.

Darunter beispielsweise die für den besten Tequila und Mezcal je nach Region, die feinsten Produkte je nach Reifegrad und zudem die besten Produkte auf Basis der unterschiedlichen Agavenarten.

Verleihung in Gold, Silber und Bronze

Die Verleihungszeremonie der eigentlichen Medaillen und die Übergabe der Qualitätszertifizierung in Gold, Silber und Bronze fand dann Amfang Oktober in Berlin statt. Während des Bar Convent Berlin 2014 kürten Kjellberg und Smith die stolzen Brenner und boten den 9.400 Besuchern der Messe zugleich die Möglichkeit, einen Schluck der jeweiligen Gewinnerspirituosen zu nehmen.

Auch für das französische Jurymitglied Alexandre Vingtier war dies ein wichtiger Moment und die Chance, ein großes fachkundiges Publikum zu erreichen. Schließlich hofft er, „dass durch dieses Event mehr Leute verstehen, wie streng kontrolliert die Herstellung dieser Produkte ist und wie viel Leidenschaft und harte Handarbeit in jedem Einzelnen steckt“.

Die Preisträger

So auch im allgemein besten Tequila der Competition: Arette Reposado. Seit 2007 im internationalen Handel erhältlich und binnen kurzer Zeit vor allem zu einem Liebling der UK-Bartender avanciert – wie auch weitere Produkte der Arette-Range, die mit Gold und Bronze in verschiedenen Kategorien bei den Agave Spirit Awards prämiert wurden.

Ebenfalls rentiert haben sich die 575 US-Dollar Wettbewerbs-Einreichungsgebühr für die aus Wildagaven gebrannten Boutique-Mezcals des Hauses El Jolgorio. Sechs Auszeichnungen, davon dreimal Gold. Asis Cortés, Spross der Inhaberfamilie, freut es.

Eine große Würdigung sind die Agave Spirits Awards für jene kleinen Produzenten, deren Destillate noch immer händischen in Kleinchargen gefertigt werden und Familienbusiness sind. „Diese Auszeichnung ist für uns alle“, fasst es Cortés, dessen El Jolgorio Mexicano, neben allen Goldmedaillen, auch noch zum allgemein besten Mezcal der Competiton gekürt wurde, zusammen. Glückwunsch.

Alle Gewinner der einzelnen Kategorien im Überblick:

Tequila – Goldmedaille

Arette Añejo

Arette Extra Añejo

Arette Reposado

Fortaleza Blanco

Puebla Viejo Añejo

Tequila – Silbermedaille

8 Mesas Blanco

Don Julio Blanco

El Jimador Reposado

Fortaleza Extra Añejo

Fortaleza Reposado

Herencia Historico 5 años Extra Añejo

Olmeca Altos Blanco

Olmeca Altos Reposado

Puebla Viejo Blanco

Rey Sol Extra Añejo

San Matias Gran Reserva Extra Añejo

Tequila – Bronzemedaille   

8 Mesas Reposado

Alebrijes Blanco

Arette Blanco

Don Julio 1942 Añejo

Herradura Reposado

Orgullo Añejo

Orgullo Reposado

Puebla Viejo Reposado

Revelación Blanco

Tesoro de mi Tierra Blanco

Mezcal – Goldmedaille

Bruxo No. 2

El Jolgorio Barril

El Jolgorio Mexicano

El Jolgorio Pachuga

Mezcal – Silbermedaille

Bruxo No. 1

El Jolgorio Cuixe

Nuestra Soledad Stgo Matatlán

Mezcal – Bronzemedaille

Bruxo No. 5

El Jolgorio Madrecuixe

El Jolgorio Tobalá

Nuestra Soledad La Compañía, Ejutla

Nuestra Soledad San Baltazar Guel

Photo credit: Agave Spirts Awards auf dem Bar Convent 2014 via Sera Cacal

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.