TOP
Image Alt

Autor: Dirk Hoplitschek

Dortmunder Export spiegelt wie kein anderes Bier die Entwicklung des Ruhrgebietes während der Industrialisierung wider. 

Krombacher dreht an der Preisschraube, Riegele bringt das alkoholfreie Libaris IPA und italienische Mönche verkaufen Erdbeben-Bier, um Erdbebenschäden zu beheben.

In dieser Ausgabe von Bier, Bars & Brauer verzeichnen wir einen landesweiten Aufschwung für Dosenbier und betrachten das ungebrochene Wachstum von US-Craft Beer und seine Folgen.

Aufbruchsstimmung in der Bierwelt: Mönche ziehen zurück ins Kloster Neuzelle und Edeka bricht vielleicht in eine AB-InBev-lose Zeit auf.

Die deutschen Kreativbrauer organisieren sich, Stone Berlin hat einen neuen General Manager, die Freien Brauer einen neuen Präsidenten, Dancing Camel schwappt nach Deutschland und ein neues Biermagazin wirft seine Schatten voraus.

Frohe Ostern! Endlich Zeit und Ruhe, Bier, Bars & Brauer zu lesen. Diesmal dabei: frühlingshafte Bierneuerscheinungen von Stone, Dinkelacker und den Bernauer Braugenossen.

Bier, Bars & Brauer startet in den Frühling, die Biergartensaison beginnt, unter anderem mit dem Castle Pub Mitte. Doch so ganz wollen wir die wärmenden Starkbiere noch nicht aufgeben, weswegen sie reichlich vertreten sind.

Griechisches Craft Beer und seine mühsame Revolution: Dass die Wiege der Demokratie momentan nicht sonderlich sanft geschaukelt wird, ist nichts Neues. Die von der EU auferlegten Vorgaben für den griechischen Staatshaushalt haben jedoch auch weitreichende Folgen für die griechische Craft Beer-Bewegung.

Mikkeller eröffnet in Berlin, die DLG-Medaille prangt nun auch auf Craft Beer, und nachdem die BeerBartender Awards in Athen vorbei sind, wirft das Craft Bier Fest Wien seine Schatten voraus.

Bier, Bars und Brauer kehrt zurück mit einer ungewohnt internationalen Ausgabe: So wandert die Brau Beviale nach Moskau und nun auch nach Italien und präsentiert sich dort als Plattform für Craft Beer.