wermut made in gsa 2017

MADE IN GSA COMPETITION 2017: LIKÖR & WERMUT und KRÄUTER, KÜMMEL & AQUAVIT

Drinks 8.3.2017

Es geht weiter mit der Vorstellung traditioneller, regional gefertigter Produkte aus den Partnerländern Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz. Dieses Mal empfehlen wir Liköre und Wermut sowie Kräuter- und Kümmelliköre, die bei der Made in GSA Competition am 29. Mai 2017 zum Einsatz kommen werden.

Nicht nur Bartender greifen bei ihrer Arbeit gerne auf die heimatlichen Traditionsspirituosen der „Kräuter & Kümmel“ mit ihren facettenreichen Gewürznoten zurück und stellen deren Mix-Kompatibilität gerne unter Beweis. Auch Barflys und Connaisseure interessieren sich für das heimische Trink-Genre mit unterschiedlichen Duft- und Geschmacksnoten. Liköre, bitter-süß, fruchtig oder nussig, mit ihrer kräftigen Dosis von mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter können das Leben richtig versüßen. Wer doch lieber zu einem trockenen Wermut greift, tut ebenso gut daran. Sowohl Liköre als auch Wermut sind für die geschmackliche Richtung unzähliger Cocktails mitentscheidend. Die Sponsorenprodukte der deutschsprachigen Länder unterstreichen die Bedeutung dieser Gattung und demonstrieren ihre Einsetzbarkeit in Cocktails oder als Apéritifs.

  • Es handelt sich um traditionelle und regionale Produkte, in denen umgebungsnahe Kräuter, Gewürze oder Kümmel zum Einsatz kommen. Daher weisen sie unterschiedliche Aromen- und Geschmacks-Qualitäten auf
  • Kümmel und Aquavit kommen vorwiegend aus dem norddeutschen Raum.
  • Kräuterliköre entstehen durch das Zusammenspiel eines Kräuter- und Gewürzbuketts, dessen Rezeptur oft seit Generationen besteht.
  • Während der Alkoholgehalt von Aquavit bei mindestens 37,5% Vol. liegt, weist Kümmel üblicherweise einen niedrigeren auf.
  • Kümmel und Kräuterliköre führen schon längst kein Schattendasein an der Bar mehr, vorbei ist die Zeit der als „Magenbitter“ angestaubten Heimatspirituosen
  • Bei Wermut handelt es sich um einen durch Früchte und Botanicals angereicherten, aromatisierten Wein mit einem Alkoholgehalt von 14,5 bis 22% Vol.
  • Liköre weisen eine kräftige Dosis von mindestens 100 Gramm Zucker pro Liter auf. Ihr Alkoholgehalt schwankt sehr stark, er muss in der EU jedoch mindestens 15% Vol. betragen.
  • Süß, fruchtig, würzig, blumig, kräutrig, scharf oder doch kümmelig: Was will man mehr im GSA-Raum? Die Bandbreite in diesem süßen bis trockenem Segment ist enorm.

Belsazar aus der Hausbrennerei Schladerer im Breisgau führt gleich zwei Produkte ins Rennen: Belsazar Rosé sowie Belsazar Red. Auch der hausgemachte Merwut von Dorst & Consorten hinterlässt bestimmt keinen Wermutstropfen. Und der österreicher Leonhard Specht komplettiert mit seinem Burschik’s Vermouth Red den Reigen dieser Palette.

Die Destillerie Dwersteg stellt Damascena-Rosenblüten-Liqueur zur Verfügung. Der grüne Kräuterlikör Escorial eignet sich – natürlich neben seinem Einsatz in Cocktails – übrigens hervorragend zum Flambieren. Der exotische Pussanga mit Wurzeln der südamerikanischen Pussanga-Pflanze wird wiederum im Spessart in Goldbach bei Aschaffenburg hergestellt. Lantenhammer beteiligt sich auch in dieser Kategorie mit dem Whiskylikör Slyrs Liqueur Vanilla & Honey.

Schweizer Kräuterkraft kommt mit dem Appenzeller Alpenbitter als eidgenössischem Traditionskräuterprodukt ins Spiel. Gilka Kaiser-Kümmel ist ein Berliner Original und fehlt auch beim diesjährigen Made in GSA Contest nicht. Sein norddeutscher Kollege Helbing, Hamburgs feiner Kümmel, hat mit seinen 175 Jahren noch immer einen festen Platz in der Range der Competition inne. Helbing Aquavit, Helbing-Kümmels jüngerer Bruder, ist die komplexe Neuinterpretation seines großen, alten Bruders und in PX Sherry Fässern gelagert. Und mit Jägermeister aus Wolfenbüttel geht auch in diesem Jahr mit seiner seit 80 Jahren gleichen Rezeptur aus 56 Kräutern ein weiterer GSA-Stammgast an den Start.

Photo credit: Foto via Shutterstock. Post: Tim Klöcker.

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel