Bewerbungsphase für die Cointreau Championship 2016 startet

Drinks 12.1.2016Advertorial

Wenn Erfahrung auf junge Talente trifft – der französische Likör ruft auch 2016 erneut zur Teilnahme am Cointreau Championship auf. Seid kreativ und bewerbt Euch mit Eurer persönlichen Interpretation eines Fizz!

Das Jahr 2016 bringt einige Neuerungen rund um den Cointreau Championship. Eine Sache allerdings bleibt bestehen: von der Erfahrung von Bartendergrößen zu profitieren, bildet auch im neuen Jahr den Dreh-und Angelpunkt des Wettbewerbs. Im Finale treffen dann zwölf Teilnehmer auf die vier Experten, die gleichzeitig  die Jury bilden und als Inspiration für die Finalisten dienen. Darunter findet sich niemand geringeres als Torsten Spuhn aus dem Erfurter Modern Masters, Volker Seibert, zweifacher Gewinner bei den MIXOLOGY BAR AWARDS 2016 aus dem Kölner Seiberts, und zwei Vertreter aus der Hauptstadt: Arnd H. Heissen aus der Fragrances Bar im Berliner Ritz-Carlton und Cordula Langer aus der Bryk Bar.

Ab an die Loire!

Diese vier werden in Workshops ihr Wissen weitergeben und mit Alfred Cointreau und Vertretern der Fachpresse die Jury bilden. Im ersten Wettbewerbsteil werden die vorab kreierten und eingereichten Fizz-Abwandlungen der Teilnehmer bewertet. Im zweiten Schritt dreht sich wiederum alles um die Klassiker  – von Margarita bis zur White Lady. Das Finale selbst wird vom 13. bis zum 16. März 2016 in der Heimat des Orangelikörs, in Angers, stattfinden.

Bartender zwischen 18 und 28 Jahren oder mit höchstens drei Jahren Arbeitserfahrung sind dazu aufgerufen, sich noch bis zum 1. Februar 2016 mit ihrer Interpretation eines Fizz, der mindestens 2 cl Cointreau enthalten muss, online bewerben. Neben der Rezeptur für den Drink, ein Foto des Fizz und einem persönlichen Motivationsschreiben, soll die Bewerbung eine Referenz  beinhalten. Letztere sollte zum Beispiel von einem Barchef stammen. Wer es bis ins Finale schafft und im März an die Loire reisen darf, bekommt bis spätestens 22. Februar 2016 Bescheid. Der Gewinner darf sich über € 1000, der Zweitplatzierte über € 750 und der Dritte über € 500 freuen.

Photo credit: via Cointreau

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Ähnliche Artikel