TOP
Versuch's mal mit Beharrlichkeit: Petra Spamer-Riether feiert mit Heidelberg Spirits ihr zehnjähriges Jubiläum

Versuch’s mal mit Beharrlichkeit: Petra Spamer-Riether feiert mit Heidelberg Spirits ihr zehnjähriges Jubiläum

Eine berufliche Reise führte Petra Spamer-Riether einst in den peruanischen Dschungel. Zurück kam sie mit einer sonderbaren Pflanze namens Pussanga – die später der Grundstein ihrer ersten Spirituose sein sollte. Mittlerweile hat sie mit Heidelberg Spirits einige mehr kreiert.

„Pussanga muss eigentlich in jedem Backboard einer modernen Bar stehen. Obwohl er so unverkennbar ist, harmoniert er mit fast allen Basisspirituosen für Cocktails und Longdrinks.“ Das waren die prophetischen Worte eines renommierten Spirituosenproduzenten, als Petra Spamer-Riether um ein sachkundiges Urteil zu ihrer Kreation bat, die sie 2013 auf dem Bar Convent Berlin dem Fachpublikum zeigte.

„Wir hatten ja noch wenig Ahnung vom Geschäft. Auf einmal stand das Fernsehen an unserem Stand und das Interesse an Pussanga war sofort groß“, sagte sie heute. „Das war ein wenig überraschend, aber sofort eine Riesenmotivation, sich als Newcomer auf dem Markt durchzusetzen. Seit zehn Jahren sind wir jetzt da und haben uns international weitere Meriten erworben, vor allem in London. Aber die Reise geht weiter Richtung Asien.“

Ein langer Weg.

Die Naturstoffchemikerin Petra Spamer-Riether suchte einst im Dschungel von Peru nach einer Heilpflanze – und fand Pussanga
Die Naturstoffchemikerin Petra Spamer-Riether suchte einst im Dschungel von Peru nach einer Heilpflanze – und fand Pussanga
„Pussanga ist die flüssige botanische Essenz meiner Erlebnisse im südamerikanischen Dschungel“, beschreibt Petra Spamer-Riether
„Pussanga ist die flüssige botanische Essenz meiner Erlebnisse im südamerikanischen Dschungel“, beschreibt Petra Spamer-Riether

Vielfalt und spezielle Botanicals

Vor zehn Jahren hat mit Pussanga ein Produkt den an Diversität bereits prallen Spirituosenmarkt bereichert, das den Begriff Innovation nicht nur behauptet, sondern tatsächlich mit Inhalt füllt. Eine Riege renommierter Bartender:innen hat sich für das Außergewöhnliche von Pussanga begeistert und damit eine Vielzahl von Rezepten kreiert.

Nach starker Aufmerksamkeit im heimischen deutschen Markt, folgte in rasantem Tempo die internationale Anerkennung. Bereits 2015 wurde Pussanga auf der Pariser Boutique-Spirituosenmesse Cocktail Spirits zu einer der 100 innovativsten Spirituosen weltweit gekürt. „Pussanga ist eine neue Art von Spirituose. Es ist ein Hybrid, fruchtig, bitter und scharf in einem. Und so was gut hinzubekommen, ist sehr schwer“, lobte der französische Spirituosenexperte Alexandre Vingtier. Es folgten viele weitere Preise und Auszeichnungen in den Weiten des Spirituosen-Kosmos.

Mutter-Tochter-Duo: Petra und Janina Spamer-Riether betreiben Heidelberg Spirits auf eigene Faust
Mutter-Tochter-Duo: Petra und Janina Spamer-Riether betreiben Heidelberg Spirits auf eigene Faust

Die aphrodisierende Pflanze

Dahinter steckt eine abenteuerliche, fast filmreife Geschichte. Eine Reise aus den Tiefen des Amazonas in die Bars dieser Welt. Die Naturstoffchemikerin Petra Spamer-Riether ist nämlich einst mit Machete und Kescher ausgerüstet auf der Suche nach einer Heilpflanze im Dickicht des Regenwaldes in Peru und entdeckt ein geheimnisvolles Gewächs namens Pussanga, was in der indigenen Sprache „aphrodisierende Pflanze“ bedeutet.

„Pussanga ist die flüssige botanische Essenz meiner Erlebnisse im südamerikanischen Dschungel“, beschreibt sie. Der naturwissenschaftliche Forschergeist als Chemikerin hat Spamer-Riether auch zur Verfolgung einer Grundkonstante bei der Entwicklung ihrer weiteren Produkte unter dem Label Heidelberg Spirits angetrieben: immer auf der Suche nach dem besonderen Botanical. So verfügt der 2017 gelaunchte „Schrödinger´s Katzengin“ mit der sinnlichen Katzenminze ein Alleinstellungsmerkmal. Der 2019 hinzugekommene Distiller’s Cut wird zusätzlich vermählt mit Muskateller-Salbei. Eine Pflanze, die seit Jahrhunderten vom Menschen als Stimmungsaufheller geschätzt wird. 2021 erblickte „Anna Famosa“ die Aperitifwelt und besticht durch die moderne Komposition aus fruchtigem Pfirsich und Gewürzrosen. Die Rezeptur greift zurück ins Jahr 1900, auf drei Generationen familiärer botanischer Erfahrungen.

Aktueller Bestseller: der Tropical Negroni aus Pussanga, Rum und Campari
Aktueller Bestseller: der Tropical Negroni aus Pussanga, Rum und Campari

London calling und Tropical Negroni

Um dies alles Wirklichkeit werden zu lassen, sind die Wege nicht nur lang, sondern auch voller Hürden. „Es ist ja eine Tatsache, dass Frauen – obwohl es ja in den letzen Jahren immer mehr geworden sind – in dieser Männerdomäne noch manchmal als Exoten angesehen werden. Da macht es dann richtig Spaß, den Laden aufzumischen mit frischen, überzeugenden Ideen und Hartnäckigkeit.“

Also hat sie zusammen mit ihrer Tochter Janina, die sich als Wirtschaftswissenschaftlerin um die Marketingbelange kümmert, den Entschluss gefasst, die europäische Barhauptstadt London zu knacken. Mit einem Rucksack voller Pussanga ist das Mutter-Tochter-Gespann durch die Bars an der Themse gezogen, um die angesagtesten Tresenkünstler:innen von der vielfältigen Kombinatorik des Likörs zu überzeugen. Dabei sind ikonische Pussanga-Rezepturen entstanden, die noch heute auf den Barkarten zu finden sind.

Aber auch auf dem Kontinent in den Metropolen Hamburg, München, Wien und Zürich wurden Drinks für jede Gelegenheit entwickelt. Immer wieder flossen dabei auch Ideen von Spamer-Riether ein. Aktuell macht der Tropical Negroni von sich Reden. Mit Rum hat ein kongenialer Partner zu Pussanga aus den nahen karibisch-tropischen Wurzeln gefunden und bringt eine mixologisch anspruchsvoll komponierte Exotik ins Glas. „In der Bar am Wasser in Zürich zählt er zu den Top-Sellern“, freut sich die Pussanga-Chefin. Im Grunde sei das Potential immens: „Puristen genießen ihn pur on the rocks, er findet seine Filler-Partner in Longdrinks, veredelt Cocktails oder gibt ihnen als Lead-Spirituose eine ganz eigene Richtung vor. Pussanga ist eigenwillig, aber auch aufgrund seiner Vielschichtigkeit in der Lage, mit anderen Spirituosen zu harmonieren.”

So darf man gespannt sein, was noch Neuem kommt aus der Heidelberger Ideenschmiede rund um Pussanga, Gin, Aperitif & Co.

Credits

Foto: Pussanga

Kommentieren

Datenschutz
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: