The good, the bad and the snugly

The good, the bad and the snugly: Western in Oslo

Drinks 5.10.2016

Die Finnen tanzen gern Tango, die Norweger lieben mexikanische Snacks. Also brachte Monica Berg im Himkok die beiden Welten zusammen: The good, the bad and the snugly. Mit einer Verbeugung an Sergio Leone serviert sie in Oslo ihr Mezcal-Aquavit-Duell.

Die Finnen tanzen gern Tango, die Norweger lieben mexikanische Snacks. Also brachte Monica Berg im Himkok die beiden Welten zusammen: The good, the bad and the snugly. Mit einer Verbeugung an Sergio Leone serviert sie in Oslo ihr Mezcal-Aquavit-Duell.
Die Osloer Storgata 27 stellt eine Adresse dar, die in eine Bar-Wunderwelt führt. Denn hier wird selbst destilliert – und das im großen Maßstab. Vom Haus-Gin angefangen, experimentiert Monica Berg im Himkok mit Spirituosen, wie es dem Namen der Bar entspricht. „Heimgekocht“ stellt schließlich die euphemistische Bezeichnung dessen dar, was anderswo Moonshine heißt, es entspricht also dem deutschen „Selbstgebrannten“. Mit dem Franzosen Max Verrier als Unterstützung schenkt die bekannte Bartenderin die Abfüllungen mit dem markanten H und dem Schlangenkopf, der auch die Coaster ziert, aber nicht nur pur aus.

Flüssiger Italowestern

Die Cocktail-Kreationen beeindrucken dabei durch eine vermeintliche Einfachheit, hinte…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
The good, the bad and the snugly: Western in Oslo
0,15
EUR

1-Monats-Zugang
1 Monat Zugang zu allen Inhalten.
2,00
EUR

1-Jahres-Zugang
1 Jahr Zugang zu allen Inhalten.
20,00
EUR
Powered by

The good, the bad and the snugly

Monica Berg / Himkok, Oslo

Rezept

3,5 cl Aquavit
1,5 cl Mezcal (Del Maguey Vida)
2 cl Limettensaft
2 cl Roter Paprika-Sirup*
frischer Koriander

Zubereitung

Alle Zutaten auf Eiswürfel im Shaker 10 bis 15 Sekunden kräftig schütteln. Doppelt in die Coupette abseihen und mit Koriander dekorieren.

*Roter Paprika-Sirup: Zwei Kilo extrafeinen Zucker (Feinkristall) mit einem Liter kalt gepresstem Saft vom Roten Paprika (im „Himkok” verwendet man eine Zentrifuge) aufkochen, bis sich der Zucker auflöst.

Glas

Coupette

Garnitur

Koriander

Photo credit: Foto via Tim Klöcker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel