TOP

Oops! They did it again: Praphakorn Konglee holt erneut den Titel der Bacardí Legacy nach Thailand

Nach der Verschiebung im letzten Jahr wurde die Bacardí Legacy Cocktail Competition 2021 auf digitale Weise ausgetragen. Im globalen Finale der letzten Acht gewann schließlich Praphakorn Konglee aus Thailand mit seiner Kreation „Out of Sight“.

Die Bacardí Legacy muss man nicht mehr vorstellen. Die Cocktail Competition ist eine der größten der Welt und zieht jedes Jahr unzählige Bartender:innen in ihren Bann. Wenn von „der Legacy“ gesprochen wird, weiß jede:r, was gemeint ist: ein anspruchsvoller, in seiner Umsetzung jedoch zugänglicher Wettbewerb.

Die Drinks der Bacardí Legacy leben von der Kombination aus Kreativität und Reproduzierbarkeit. Sie stellen aromatisch etwas Besonderes dar, sollen aber idealerweise aus Zutaten komponiert sein, für die man nicht das letzte Edelweiß vom Berggipfel pflücken und im Labor verarbeiten muss. Das ist seit jeher die Philosophie des Wettbewerbs, und diese stand auch im Fokus der mittlerweile zwölften Auflage der Bacardí Legacy.

Der Gewinnerdrink der Bacardí Legacy Cocktail Competition 2021

Out of Sight

Zutaten

4,5 cl Bacardí Carta Blanca
20 g frische Ananas (gemuddled)
3-5 Blätter Basilikum
1 cl Joghurt
1 cl frischer Zitronensaft
1 cl Agavensirup

Bacardí Legacy von analog 2020 auf digital 2021

Gleichzeitig werden die nationalen Gewinner:innen dazu animiert, ihre Siegerdrinks auf originelle Weise zu promoten. Das große, globale Finale findet dann jährlich an einem besonderen Ort statt, im Mai 2020 hätte das Miami sein sollen. Wie Veranstaltungen und Großereignisse allerorts, musste aber auch die Bacardí Legacy im letzten Jahr der Coronapandemie Tribut zollen. Das Finale wurde auf dieses Jahr verschoben, worauf man sich im Hause Bacardí entschied, den Wettbewerb 2021 nun auf digitale Weise zu Ende zu bringen.

Und das hat man eindrucksvoll geschafft. Über eine Woche lang präsentieren die 39 nationalen Sieger:innen ihre Kreationen einer hochkarätigen Jury, die besten Acht wurden schließlich ins Finale gewählt (dieses findet sich unter diesem Facebook-Link).

Am Ende ging der Sieg an Praphakorn Konglee aus Thailand mit seinem Cocktail Out of Sight, bestehend aus Bacardí Carta Blanca, Ananas, Basilikum, Joghurt, Zitrone und Agave. Zu dem Drink wurde der Bartender aus der Bar Find the Locker Room von der Tatsache inspiriert, Vater geworden zu sein. Da Thailand mit Ronnaporn Kanivichaporn („Pink me up“) im letzten Jahr ebenfalls den Sieger gestellt hatte, kam erstmals in der Geschichte der Legacy der Gewinner aus dem Land des „Titelverteidigers“.

Eine Reise, mit der wir alle etwas anfangen können

„Praphakorns Cocktail war überraschend und doch auch vertraut zugleich”, begründete Jurorin Monica Berg die Wahl der Jury. „Ich fand es toll, wie er die Zutaten des Drinks mit seiner eigenen persönlichen Reise verbunden hat, und dass diese Reise auch etwas war, mit der wir alle etwas anfangen konnten. Dieser Cocktail ist nicht nur ein großartiger Ausdruck dessen, woher er kommt, sondern auch eine Wertschätzung der neuen Richtung, die er einschlägt.“

Ergänzt wurde die Betreiberin des Tayēr + Elementary in der Jury von Agostino Perrone (The Connaught Bar), Sandrae Lawrence (Herausgeberin The Cocktail Lovers) und Ian Burrell (Global Rum Ambassador). Das Siegertreppchen neben Praphakorn Konglee komplettierten Adam Dow aus Australien und Max Curzon-Price aus Kanada. Die drei deutschsprachigen Vertreter Paul Thompson (Köln), Anton Peschka (Wien) und Christos Kostopoulos (Basel) schafften es leider nichts ins globale Finale der letzten Acht.

Alle sind nun Teil der Bacardí-Familie

Am Ende durften sich aber trotzdem alle auch etwas als Gewinner:in fühlen. Denn nach diesem herausfordernden Jahr für Barszene bietet Bacardí allen Finalteilnehmer:innen die Möglichkeit, sich ein El Coco-Stipendium in Höhe von 5.000 US-Dollar zu sichern. Das Stipendium soll die Entwicklung eines Projektes unterstützen, das die Erholung der Barbranche fördert.

„Nach der Achterbahnfahrt der letzten paar Monate war es wirklich sehr emotional für uns, Praphakorn heute Abend als unseren Gewinner zu verkünden”, resümiert Dickie Cullimore, Global Brand Ambassador von Bacardí „Ich denke, dass wir in diesem Jahr mehr als je zuvor das Privileg hatten, mit 39 außergewöhnlichen Bartender:innen zusammenzuarbeiten, die ihre Legacy-Cocktails unter so schwierigen Umständen entwickelt haben. Die Art und Weise, wie sie sich gegenseitig ermutigt, unterstützt und gefeiert haben, ist das, was die Bacardí Legacy ausmacht. Jede:r von ihnen wird für immer ein Teil unserer Gran Familia sein, und wir freuen uns darauf, von den Initiativen zu berichten, die sie mit ihren El Coco-Stipendien entwickeln.“

Ein Jahr lang Unterstützung

Der Gewinner Praphakorn Konglee darf sich jetzt jedenfalls erstmal darauf freuen, dass sein Out of Sight alles andere als „außer Sichtweite“ gerät, sondern im Gegenteil weltweit promotet wird. Er selbst wird ein Jahr lang von Bacardí unterstützt, um seine Karriere voranzutreiben. Bis es im nächsten Jahr wieder heißt: auf zur Legacy!

Credits

Foto: Bacardí

Kommentieren

Datenschutz
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Meininger Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: